Itzehoe: Unfall infolge Trunkenheit

Itzehoe (ots)

Sonntagabend ist ein Autofahrer in Itzehoe mit einem Laternenmast kollidiert. Wie sich herausstellte, stand der Mann unter dem erheblichen Einfluss von Alkohol. Er musste eine Blutprobenentnahme über sich ergehen lassen.

Um 22.35 Uhr verließ der Beschuldigte mit seinem Auto mit durchdrehenden Reifen das Gelände einer Tankstelle in der Edendorfer Straße, um anschließend in die Robert-Koch-Straße abzubiegen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und aufgrund des Alkoholisierungsgrades des Insassen prallte dieser mit seinem BMW gegen einen sich rechtsseitig befindenden Laternenmast. Bei Eintreffen der Polizei war der Verunglückte in den Schlaf gesunken, er befand sich noch immer auf dem Fahrersitz. Ein Atemalkoholtest bei dem merklich Betrunkenen ergab einen Wert von 2,1 Promille, worauf die Einsatzkräfte die Entnahme einer Blutprobe anordneten und den Führerschein des Mannes einbehielten.

An dem BMW des 30-Jährigen dürfte Totalschaden entstanden sein – der Beschuldigte selbst kam schwerverletzt in das Itzehoer Klinikum.

Der Itzehoer wird sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke verantworten müssen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 9. Dezember 2019 — 17:05