SE: Fahrenkrug / Straßenverkehrsgefährdung- Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

Bad Segeberg (ots)

Am Sonntag, den 19.08.19, kam es im Bereich der B 206 bei Fahrenkrug zu einer Straßenverkehrsgefährdung. Ein Verkehrsteilnehmer hatte gegen 19:30 Uhr den Verdacht einer Trunkenheitsfahrt durch den Fahrer eines blauen Mazdas gemeldet. Das Auto geriet laut Anrufer während der Fahrt mit überhöhter Geschwindigkeit mehrfach auf den rechten Grünstreifen und in den Gegenverkehr. Letztendlich fuhr der Fahrer mit etwa 100 km/h bei Rot über eine Kreuzung und kam dann von der Straße ab. Bei dem augenscheinlich unverletzten Fahrer handelte es sich um einen 36-Jährigen, der am Unfallort einen sehr konfusen Eindruck machte. Eine Untersuchung im Krankenhaus lehnte er ab. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von null Promille. Da der 36-Jährige angab, dass er Medikamente einnehmen muss und vor einigen Tagen Drogen konsumiert hatte, musste er eine Blutprobe abgeben. Die Polizeibeamten beschlagnahmten außerdem seinen Führerschein und leiteten ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung ein. Für das Ermittlungsverfahren sucht die Polizei Wahlstedt noch eventuelle Zeugen und Geschädigte. Diese werden gebeten, sich unter 04554-70510 zu melden.

Der Mazda war durch den Unfall nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Schaden von etwa 16.000 Euro.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 – 2022
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Updated: 19. August 2019 — 14:50