SE: Norderstedt – Beschuldigter nach Handel mit Betäubungsmittel in Untersuchungshaft

Bad Segeberg (ots)

Am 14.08.19 kam es im Norderstedter Stadtgebiet nach intensiven Ermittlungen zur Festnahme von drei Personen.

Die Ermittlungsgruppe Rauschgift der Kriminalpolizei Norderstedt ermittelt gegen einen 18jährigen Norderstedter wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln. Am gestrigen Mittwoch konnten spezialisierte Observationskräfte der Polizeidirektion Bad Segeberg beobachten, wie zwei Männer augenscheinlich Betäubungsmittel von dem 18jährigen kauften. Alle drei Personen konnten noch vor Ort festgenommen werden. Eine anschließende Durchsuchung der Wohnung des 18jährigen führte zum Auffinden weiterer Beweismittel, darunter Betäubungsmittel, Pfefferspray und ein Einhandmesser. Er wurde heute beim Amtsgericht Norderstedt einer Haftrichterin vorgeführt, die einen Untersuchungshaftbefehl erließ. Der Beschuldigte wurde einer Justizvollzugsanstalt zugeführt. Die beiden vermeintlichen Käufer wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

(Visited 54 times, 1 visits today)
Updated: 15. August 2019 — 19:03