POL-NMS: 190714-3-pdnms Fünf Schwerverletzte bei einem Unfall auf der B430

Aukrug. Am frühen Morgen des 14.07.19 kam es gegen 05:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B430 in Höhe Aukrug-Bargfeld. Ein 21-jähriger Autofahrer wollte die B430 in Höhe Aukrug-Bargfeld mit seinem BMW in Richtung Aukrug-Innien überqueren. Hierbei übersah er den Pkw einer 31-Jährigen, welcher auf der B430 von Hohenwestedt in Richtung Neumünster gefahren ist. Es kam zum Zusammenstoß. Der 21-Jährige Autofahrer und seine drei Mitfahrer (23, 18 und 26 Jahre alt) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der Fahrer und sein 23-jähirger Beifahrer wurden lebensbedrohlich verletzt. Der 21-jährige Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Kiel geflogen. Der Beifahrer wurde mit dem RTW in das Krankenhaus nach Neumünster verbracht. Die 31-Jährige Autofahrerin befand sich alleine in ihrem VW Golf. Sie wurde ebenfalls schwer verletzt. Die schwer verletzten Unfallbeteiligten wurden in die Krankenhäuser nach Itzehoe und Heide verbracht. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen. Die B430 war bis ca. 08:15 Uhr voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 21.000 Euro.

Finja Böttke

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

(Visited 1 times, 1 visits today)
Menü schließen