Wittenberg : Berichtszeitraum vom 01.06. bis 02.06.2022

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Diebstahl einer Geldbörse
Nach eigenen Angaben saß eine 71-jährige Wittenbergerin am 01.06.2022 um 14.00 Uhr in ihrem Pkw auf dem Parkplatz vor dem Haupteingang der Fitnessarena in der Dessauer Straße in Wittenberg, als eine unbekannte männliche Person an die Fahrerscheibe geklopft und hektisch etwas auf Englisch gesprochen habe. In der weiteren Folge bemerkte sie, wie eine weitere unbekannte Person die unverschlossene Kofferraumklappe geöffnet und aus der Handtasche die Geldbörse entwendet habe. Anschließend seien beide geflohen. Die Täter werden von der Geschädigten wie folgt beschrieben:

circa 20 bis 25 Jahre alt
dunkler Phänotyp
dunkel gekleidet
Enkeltrick per WhatsApp
Am 31.05.2022 kam es zu einem weiteren Enkeltrick per WhatsApp. Die 53-jährige Geschädigte gab an, dass sie eine Nachricht von ihrer angeblichen Tochter erhielt, welche einen Betrag im unteren vierstelligen Bereich benötige. Daraufhin überwies sie das Geld an eine unbekannte Person. Erst als sich am Abend ihre richtige Tochter bei ihr meldete, wurde sie stutzig und erstattete schließlich am Mittwoch Anzeige bei der Polizei.

Sachbeschädigung an Pkw
Unbekannte Täter beschädigten am 01.06.2022 zwischen 18.18 Uhr und 18.28 Uhr die beiden Vorderreifen eines Pkw Ford. Das Fahrzeug war im Wiesenweg in Pretzsch auf einer Grünfläche abgestellt gewesen.

Diebstahl von GPS-Geräten und Monitore
Im Tatzeitraum vom 01.06.2022 / 19.00 Uhr bis zum 02.06.2022 / 06.47 Uhr gelangten unbekannte Täter in einem Ortsteil von Jessen auf ein umfriedetes Betriebsgelände. Nach Angaben des Anzeigenerstatters seien von vier Arbeitsmaschinen die GPS-Empfangsgeräte und Monitore entwendet worden.

Brand von Waldboden
Am 02.06.2022 wurde der Polizei um 08.25 Uhr ein Brand zwischen Löben und der L113 gemeldet. Es brannte ein Stück Waldboden auf einer Fläche von circa sechs Quadratmeter. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehr Löben gelöscht. Der Schaden soll sich im zweistelligen Bereich belaufen. Ein Brandermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrslage:

Gegen Straßenbeleuchtung gestoßen
Der 65-jährige Fahrer eines Lkw befuhr am 01.06.2022 um 17.40 Uhr die Schlossstraße in Wittenberg in Richtung Schlossplatz. Als er an einen dort parkenden Lkw links vorbeifuhr, kam es zum Zusammenstoß mit einer in zwei Meter Höhe befindlichen Straßenbeleuchtung. Dabei entstand Sachschaden.

Auffahrunfall
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhren ein 46-jähriger Hyundai-Fahrer und eine 49-jährige Ford-Fahrerin am 02.06.2022 um 07.05 Uhr in Jessen die Rosa-Luxemburg-Straße aus Richtung Schweinitz kommend in Richtung Kreisverkehr. Als der Hyundai-Fahrer verkehrsbedingt bremsen musste, bemerkte das die Ford-Fahrerin zu spät und fuhr auf den Hyundai auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Zusammenstoß zwischen zwei Pkw
Am 02.06.2022 beabsichtigte eine 77-jährige Renault-Fahrerin um 12.25 Uhr in Coswig, von einem Parkplatz kommend auf die Roßlauer Straße aufzufahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden Mercedes-Benz. Sowohl die Fahrerin des Renault als auch der 80-jährige Fahrer des Mercedes-Benz blieben unverletzt. An den Pkw entstand Sachschaden.

Sonstiges:

Führen eines Fahrzeugs trotz Fahrverbot
Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierten die Beamten am 01.06.2022 um 21.45 Uhr in der Wittenberger Feldstraße den Fahrer eines Opels. Dabei stellte sich heraus, dass er wegen eines Fahrverbotes derzeitig kein Kraftfahrzeug führen darf. Daraufhin wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Um 22.55 Uhr kontrollierten die Beamten ebenfalls im Rahmen der Streifentätigkeit in der Triftstraße in Wittenberg einen Ford-Fahrer. Die Kontrolle ergab, dass er nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Impressum:
Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle
Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de