Wittenberg : Berichtszeitraum vom 31.05. bis 01.06.2022

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Vorsicht vor falschen Bankmitarbeitern am Telefon
Eine 78-jährige Frau aus dem Landkreis Wittenberg zeigte an, dass sie am 31.05.2022 einen Anruf eines angeblichen Bankmitarbeiters erhalten habe. Dieser teilte der Geschädigten mit, dass eine Überweisung im unteren vierstelligen Bereich getätigt werden solle und ob das seine Richtigkeit habe. Nachdem dies von der Geschädigten verneint wurde, forderte der angebliche Bankmitarbeiter die Push-TAN der Geschädigten und sie solle dann den Auftrag im Onlinebanking freigeben, um die Überweisung zu stornieren. Dies tat sie und wie sich herausstellte, wurde der Betrag nicht storniert, sondern vom Konto der Geschädigten rechtswidrig abgebucht.

Die Polizei weist aus diesem Anlass wiederholt daraufhin, telefonisch und an Unbekannten keine persönlichen Daten zu übermitteln. Bei verdächtigen Überweisungsträgern ist es zwar richtig, dass Bankmitarbeiter ihre Kunden auch anrufen und nach der Richtigkeit fragen, aber niemals Bankdaten abfragen. Gegebenenfalls werden die Kunden lediglich aufgefordert, in der Bank persönlich zu erscheinen, um beispielsweise die Unterschrift auf einem Überweisungsträger abzugleichen, beziehungsweise zu bestätigen oder nicht zu bestätigen. Sind sie sich unsicher, können Sie auch selbst ihre Bank unter der Ihnen bekannten Rufnummer anrufen und nachfragen, ob gerade ein/e Mitarbeiter/in bei Ihnen angerufen hat.

Verkehrslage:

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Nach eigenen Angaben befuhr der 43-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine am 31.05.2022 um 13.55 Uhr in Wittenberg den Potsdamer Ring in Richtung Dr.-Behring-Straße. Im Bereich der Bahnüberführung kam ihm der unbekannte Fahrer eines dunklen Mercedes Sprinter mit Anhänger entgegen. Bei diesem löste sich ein circa vier Meter langes Holzbrett von der Ladefläche und schlug gegen die Windschutzscheibe der Sattelzugmaschine. Der Transporter-Fahrer soll danach kurz gestoppt und anschließend weitergefahren sein. Am Lkw entstand Sachschaden.

Ein 58-jähriger Traktorfahrer mit zwei Anhängern befuhr eigenen Angaben zufolge am 31.05.2022 um 19.00 Uhr die B 182 aus Richtung Pretzsch kommend in Richtung Priesitz, als unmittelbar vor ihm ein unbekannter Transporter-Fahrer von einem Feldweg kommend nach rechts auf die B 182 abbog. Um einen Zusammenstoß mit diesem zu verhindern, führte der Traktor-Fahrer eine Gefahrenbremsung durch. Dabei stellte sich das Zugfahrzeug quer über die Fahrbahn und es kam in der weiteren Folge zum Zusammenstoß mit dem vorderen Anhänger eines entgegenkommenden landwirtschaftlichen Fahrzeugs. Dabei entstand Sachschaden am Anhänger sowie am Traktor. Außerdem entstand an der Zugschere des ersten Anhängers des Traktors Sachschaden. Der unbekannte Transporter-Fahrer habe sich ohne anzuhalten unerlaubt vom Unfallort entfernt.

Zeugen nach Verkehrsunfall mit verletzter Person und Unfallflucht gesucht
Wie der Polizei am 31.05.2022 um 16.00 Uhr angezeigt wurde, lief ein 15-jähriger Jugendlicher um 13.05 Uhr die Annendorfer Straße aus Richtung Möbel Boss kommend in Richtung Otto-Nuschke- Straße und überquerte die Berliner Chaussee an der Lichtzeichenanlage für Fußgänger bei Grün. Dabei soll es zu einem Zusammenstoß mit einem schwarzen VW Golf mit Wittenberger Kennzeichen gekommen sein, dessen unbekannter Fahrer die Berliner Chaussee aus Richtung ARAL-Tankstelle kommend in Richtung Dr.-Behring-Straße befuhr. Danach habe er sich ohne anzuhalten vom Unfallort entfernt. Der Jugendliche wurde leicht verletzt. Der Fahrer soll zwischen 30 und 40 Jahre alt gewesen sein und blonde Haare gehabt sowie eine Brille getragen haben. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen und / oder zum unbekannten Fahrzeug / Fahrer machen können, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 oder per Mail an prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.

Wildunfall mit verletzter Person
Ein 34-jähriger Motorradfahrer befuhr am 31.05.2022 um 22.28 Uhr die B 100 aus Richtung Radis kommend, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn kreuzte. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Der junge Mann wurde dabei leicht verletzt. Am Motorrad entstand Sachschaden.

Zusammenstoß an Parkplatz Ein- und Ausfahrt
Am 01.06.2022 befuhr ein 73-jähriger Skoda-Fahrer um 10.30 Uhr in Jessen den Norma Parkplatz aus Richtung Jessener Schulstraße kommend. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Ford, dessen 53-jähriger Fahrer den Parkplatz gerade in Richtung Jessener Schulstraße verlassen wollte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Impressum:
Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle
Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de