Wittenberg : Berichtszeitraum vom 23.05. bis 24.05.2022

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Brände – Polizei bittet Bevölkerung um Wachsamkeit
Am 23.05.2022 kam es um 12.24 Uhr etwa hundert Meter von der K 2220 bei Löben zu einem Waldbodenbrand auf einer Fläche von circa 250 Quadratmeter. Durch das Feuer, welches von Kameraden der Feuerwehren Holzdorf und Annaburg gelöscht wurde, wurden Laub- und Nadelbäume in Bodennähe an der Rinde beschädigt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Um 20.31 Uhr wurde die Polizei über den Brand von Waldboden zwischen Holzdorf und Löben informiert. Beim Eintreffen war der Brand bereits durch die Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Es brannten circa 200 Quadratmeter Waldboden circa 200 Meter von der K 2218 in Richtung Osten entfernt. Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung und bittet auf Grund vermehrter Brände im Landkreis Wittenberg um Wachsamkeit in der Bevölkerung. Auffällige Wahrnehmungen zu möglicherweise verdächtigen Personen sollten dem Polizeirevier Wittenberg umgehend unter der Telefonnummer 03491 / 4690 oder per Mail an prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de gemeldet werden.

Diebstahl von Kleinkrafträder
Im Tatzeitraum vom 01.03.2022 bis zum 23.05.2022 / 19.29 Uhr drangen unbekannte Täter in eine Garage in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Coswig ein. Nach Angaben des Geschädigten seien mehrere zur Restauration stehende Kleinkrafträder entwendet worden. Des Weiteren seien eine bislang unbekannte Anzahl an Kleinkraftradmotoren sowie diverse Ersatzteile gestohlen worden.

Versuchter Enkeltrick per WhatsApp
Am 24.05.2022 wurde der Polizei angezeigt, dass wieder Betrüger versucht haben, über den Enkeltrick per WhatsApp Geld zu ergaunern. Nach Angaben der 61-jährigen Frau aus Wittenberg bekam sie am 23.05.2022 eine Nachricht von ihrem angeblichen Sohn, wonach sein Handy kaputt sei und er wichtige Bankgeschäfte tätigen müsse. Die Frau reagierte völlig richtig und rief sofort den richtigen Sohn unter der bekannten Nummer an. Dabei stellte sich heraus, dass die Nachricht nicht von ihm war. Um herauszubekommen, was genau die Betrüger wollten, schrieb die Frau weiter. So erfuhr sie, dass der angebliche Sohn 2170 Euro für einen Laptop und ein Telefon benötige. Ein Schaden entstand der Frau nicht.

Verkehrslage:

Seitlich zusammengestoßen
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr der 64-jährige Fahrer eines Daimler-Benz am 23.05.2022 um 13.50 Uhr die B 187 in Iserbegka aus Richtung Elster kommend in Richtung Wittenberg. Der 68-jährige Fahrer eines Renaults befuhr die B 187 in entgegengesetzter Richtung. Beim aneinander vorbeifahren auf einer Geraden kam es plötzlich zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge und zu Sachschaden. Der Renault war aufgrund eines Reifenschadens nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Am 23.05.2022 kam es um 15.45 Uhr in der Straße Am Hauptbahnhof in der S-Kurve zum seitlichen Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem BMW. Die 21-jährige BMW-Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der BMW wurde abgeschleppt.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Eine Zeugin teilte der Polizei am 23.05.2022 um 20.39 Uhr mit, dass ein Radfahrer, welcher offensichtlich betrunken sei, in der Dessauer Straße in Wittenberg gestürzt ist. Beim Eintreffen der Beamten am Einsatzort flüchtete der Radfahrer fahrenderweise über die Franz-Mehring-Straße und die Robert-Koch-Straße in Richtung Elbufer. In Höhe des dortigen Schiffsanlegers fuhr er auf die Elbwiesen. Dort wurde er fußläufig von den Beamten verfolgt und konnte in Höhe der Hufelandstraße gestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,96 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und ein Ermittlungsverfahren gegen den 18-Jährigen eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Wildunfälle
Der 43-jährige Fahrer eines Opel befuhr am 24.05.2022 um 03.10 Uhr die L 129 aus Richtung Bad Schmiedeberg kommend in Richtung Kemberg, als plötzlich kurz vor dem Ortseingang Kemberg ein Reh die Fahrbahn von rechts nach links querte. Trotz Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Dieses verschwand anschließend. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Am 24.05.2022 befuhr ein 32-jähriger Opel-Fahrer um 11.20 Uhr die B 107 aus Richtung Göritz kommend in Richtung Coswig, als plötzlich vom rechten Fahrbahnrand kommend ein Reh auf die Straße lief. Trotz sofortiger Gefahrenbremsung konnte ein Zusammenstoß mit dem Tier nicht verhindert werden. Am Pkw entstand Sachschaden.

Sonstiges:

Verdacht der Trunkenheit im Verkehr
Am 23.05.2022 kontrollierten die Beamten um 18.30 Uhr Am Trajuhnschen Bach in Wittenberg einen Radfahrer. Dabei nahmen sie Atemalkoholgeruch wahr. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,88 Promille. In der Folge wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gegen den 27-jährigen Mann gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Impressum:
Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle
Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de