Wittenberg: Berichtszeitraum vom 14.02.2022 bis 15.02.2022

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Gegen Pkw getreten
Am 14.02.2022 befuhr eine 36-jährige VW-Fahrerin die Wittenberger Puschkinstraße in Richtung Berliner Straße. An der Einmündung zur Berliner Straße wollte sie nach rechts abbiegen und hielt an der roten Ampel. Als sie dort stand soll sich von hinten ein etwa 20 bis 25 Jahre alter Mann auf einem Elektrofahrrad genähert haben. Der Mann sei links am VW vorbeigefahren und habe dabei gegen den Pkw getreten. Anschließend hätte er sich entfernt. Der VW Polo wurde durch den Tritt beschädigt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Weidezaun beschädigt
Im Wörlitz soll am 14.02.2022 zwischen 11:00 Uhr und 14:00 Uhr ein Weidezaun beschädigt worden sein. Der Elektrozaun sei an zwei Stellen beschädigt worden. Der Schaden wird auf etwa 100 € geschätzt.

Betrug per Telefon
93-Jähriger aus dem Landkreis Wittenberg informierte die Polizei am 14.02.2022 gegen 17:00 Uhr über folgenden Sachverhalt:

Er erhielt einen Anruf von einer unbekannten Person. Diese teilte ihm mit, dass er dringend Geld für seinen Sohn überweisen müsse. Als er eine vierstellige Summe überweisen wollte, machte seine Bank ihn auf entsprechende Betrugsmaschen aufmerksam. Ein Gespräch mit seinem Sohn bestätigte, dass ihn ein Betrüger zur Überweisung des Geldes gedrängt hatte. Überwiesen hat der 93-Jährige nichts.

Brand
13:09 Uhr wurde die Polizei von einem Brand im Kemberger Ortsteil Bergwitz informiert. Die Feuerwehren waren bereits durch die Leitstelle des Landkreises Wittenberg alarmiert worden. In der Wörlitzer Straße war aus bislang unbekannter Ursache ein etwa 30m x 10m großer Schuppen in Brand geraten, in dem Holz gelagert wurde und verschiedene Maschinen abgestellt worden waren.

Es entstand Sachschaden in nominell noch nicht bekannter Höhe. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden eingeleitet und der Brandort beschlagnahmt.

Verkehrslage:

Unfallflucht
In der Zeit vom 11.02.2022, 17:00 Uhr bis zum 14.02.2022, 04:45 Uhr soll ein Kia Ceed in Wittenberg beschädigt worden sein. Der Pkw parkte im genannten Zeitraum am Fahrbahnrand der Straße der Völkerfreundschaft. Auf Grund der Art der Beschädigungen an der linken Fahrzeugseite wird von einem Verkehrsunfall ausgegangen. Ein Verursacher gab sich nicht zu erkennen. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Ölwanne aufgerissen
Ein 32-jähriger VW-Fahrer übersah am 14.02.2022 gegen 22:45 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Baumarkt im Gadewitzer Weg in Gräfenhainichen einen Bordstein. Als er über die Bordsteinkannte fuhr, riss die Ölwanne des Pkw auf. Das auslaufende Öl wurde durch die Feuerwehr gebunden.

Wildunfall
Am 14.02.2022 gegen 22:05 Uhr konnte ein 27-Jähriger auf der K2029 den Zusammenstoß mit einem Reh nicht verhindern. Er fuhr mit einem Pkw Daimler-Benz aus Richtung Söllichau in Richtung Großkorgau, als das Tier plötzlich auf die Fahrbahn lief. Trotz Gefahrenbremsung kollidierte er mit dem Reh. Das Reh lief anschließend weiter und konnte nicht aufgefunden werden. Am Pkw entstand Sachschaden

Schwer verletzte Radfahrerin
Am 15.02.2022, 08:45 Uhr überquerte eine 72-jährige in Wittenberg die Berliner Straße aus Richtung Schillerstraße kommend in Richtung Gustav-Adolf-Straße, nachdem die Lichtzeichenanlage für sie als Fußgängerin das Lichtzeichen „grün“ zeigte. Ein aus Richtung Schillerstraße kommender und an gleicher Kreuzung, bei gleichem Lichtzeichen nach links in Richtung Amtsgericht abbiegender 54-jähriger PKW-Fahrer bemerkte die Fußgängerin zu spät und kollidierte mit ihr.

Durch die Kollision wurde die Dame schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

 

Impressum:
Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle
Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de