Wittenberg: Berichtszeitraum vom 31.01. bis 01.02.2022

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Diebstahl aus Keller
Wie der Polizei am 31.01.2022 angezeigt wurde, drangen unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 08.01.2022 / 16.00 Uhr bis zum 29.01.2022 / 15.00 Uhr in der Hermann-Duncker-Straße in Wittenberg in zwei Keller eines Mehrfamilienhauses ein. Aus dem einen seien eine Stabtaschenlampe und aus dem anderen drei Kästen mit Leergut entwendet worden.

In der Zeit vom 27.01.2022 / 18.00 Uhr bis zum 01.02.2022 / 10.15 Uhr drangen unbekannte Täter in einem weiteren Keller in der Hermann-Duncker-Straße in Wittenberg ein. Nach Angaben der Anzeigenerstatterin sei ein 27“ Mountainbike der Marke Bulls in schwarz/grün entwendet worden.

Sachbeschädigung an Pkw
Am 31.01.2022 wurde der Polizei schriftlich angezeigt, dass unbekannte Täter zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr in Wittenberg, An der Elbe, von einem Opel einen Außenspiegel abgetreten haben.

Verkehrslage:

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Am 31.01.2022 wurde der Polizei angezeigt, dass ein unbekannter Fahrzeugführer im Brahmsweg in Coswig gegen ein Zaunfeld gestoßen sein soll. Dieses wurde dadurch beschädigt. Anschließend habe sich der oder die Fahrer/in unerlaubt vom Unfallort entfernt. Festgestellt wurde der Schaden am 31.01.2022 um 14.30 Uhr. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Um 15.30 Uhr beabsichtigte ein 21-jähriger Transporter-Fahrer, in der Elbstraße in Elster zu wenden. Dabei stieß er gegen eine Grundstücksmauer, welche dadurch beschädigt wurde. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Das Fahrzeug konnte schließlich in der Dresdener Straße in Wittenberg festgestellt werden. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wildunfälle
Der 43-jährige Fahrer eines VW befuhr am 31.01.2022 um 17.13 Uhr die L 121 aus Richtung Hundeluft kommend in Richtung Düben, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Wildschwein kam. Während das Schwein am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Um 17.40 Uhr befuhr eine 34-jährige Toyota-Fahrerin die L 129 aus Richtung Lausig kommend in Richtung Patzschwig, als plötzlich mehrere Rehe von links nach rechts über die Fahrbahn wechselten. Mit zwei der Tiere kam es zum Zusammenstoß. Während das eine am Unfallort verendete, wurde das andere verletzte Tier vom zuständigen Jagdpächter von seinen Leiden erlöst. Am Pkw entstand Sachschaden.

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person
Nach Angaben des 61-jährigen Sprinter-Fahrers befuhr er am 01.02.2022 um 07.08 Uhr in Wittenberg die Puschkinstraße aus Richtung Reinsdorf kommend in Richtung Hans-Lufft- Straße, als plötzlich ein 15-jähriger Radfahrer unvermittelt auf die Fahrbahn direkt vor den Transporter fuhr. Zuvor sei dieser auf dem Radweg in gleicher Richtung gefahren. Trotz sofortiger Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Jugendlichen. Dieser wurde schwer verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Sonstiges:

Verdacht der Trunkenheit im Verkehr
Im Rahmen der Streifentätigkeit bemerkten die Beamten am 01.02.2022 um 01.26 Uhr, wie ein VW-Fahrer in der Draußgartenstraße in Wittenberg auf den Edeka Parkplatz fuhr. Dort wurde er angehalten und kontrolliert. Dabei ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen vorläufigen Wert von 2,38 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gegen den 34-jährigen Wittenberger gefertigt.

Impressum:
Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle
Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de