15.11.2021, Wittenberg – 273 Polizeirevier Wittenberg

Polizeirevier Wittenberg

 

Kriminalitätslage:

Container aufgebrochen

Unbekannte Täter brachen am Wochenende mehrere Altkleidercontainer im Teucheler Weg in Wittenberg auf. Diverse Altkleider wurden heraus gewühlt und umhergeworfen. Inwieweit etwas entwendet wurde, ist noch unbekannt.

 

Versuchter Einbruch

Am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr soll ein unbekannter Täter versucht haben in eine Gaststätte in Wittenberg/Piesteritz einzubrechen. Das Glas einer Eingangstür wurde beschädigt.

 

Sachbeschädigung

Auf dem Parkplatz einer Firma im Heuweg in Wittenberg beschädigte ein unbekannter Täter am Sonntagmittag die Motorhaube eines PKW Audi. Der 41-jährige Geschädigte stellte mehrere Kratzer und einen Pflasterstein auf der Motorhaube fest.

 

 

Verkehrslage:

schwerverletzter Radfahrer

Am Sonntagmittag befuhr ein 79-jähriger Radfahrer den Radweg der Rathenaustraße in Gräfenhainichen stadteinwärts. Beim Überholen anderer Radfahrer stürzte er und verletzte sich schwer, aber nicht lebensgefährlich. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Warum er stürzte ist bisher unbekannt. Ein Ermittlungsverfahren zur Unfallursache wurde eingeleitet.

 

Flucht und Unfall

Sonntagnacht gegen 4 Uhr wollten die Polizeibeamten in Wittenberg auf der Berliner Straße in Höhe Amtsgericht einen entgegenkommenden PKW Opel kontrollieren. Nachdem die Polizeibeamten gewendet haben, fuhr der Opel mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Juristenstraße und weiter in Richtung Markt davon. In der Innenstadt kollidierte der Opel mit einem Blumenkübel und war nicht mehr fahrbereit. Der Fahrzeugführer flüchtete zu Fuß weiter in Richtung Elbstraße. Die schnelleren Polizeibeamten konnten ihn festnehmen. Seinen verletzten Beifahrer ließ er im Fahrzeug zurück. Der Beifahrer wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei dem 20-jährigen Fahrzeugführer wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand und keine Fahrerlaubnis hatte. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und ein umfangreiches Strafverfahren eingeleitet.

 

Wildunfälle

Am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr befuhr ein 19-jähriger Mann mit einem PKW Mercedes die L37. Zwischen Ruhlsdorf und Gentha kollidierte er mit einem Fuchs. Das Tier verendete am Unfallort und der PKW wurde leicht beschädigt.

 

Fahren unter Alkoholeinfluss

Am Montagmorgen wurde die Polizei von einem besorgten Bürger informiert, dass der Fahrer eines Kleinbusses offensichtlich unter Alkoholeinfluss steht. Der Mercedes Sprinter wurde von den Polizeibeamten in Wittenberg festgestellt und kontrolliert. Bei dem 48-jährigen Fahrzeugführer stellten die Polizeibeamten alkoholtypische Symptome fest. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über zwei Promille an. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Sein Arbeitgeber musste diesbezüglich informiert werden.

Impressum:
Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle
Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de