Berichtszeitraum vom 18.10. bis 19.10.2021 19.10.2021, Wittenberg – 250 / 2021

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Diebstahl aus Pkw
Im Tatzeitraum vom 18.10.2021 / 06.00 Uhr bis zum 19.10.2021 / 08.11 Uhr wurde durch unbekannte Täter in der Willy-Lohmann-Straße in Wittenberg Piesteritz eine Scheibe eines Pkw Audi eingeschlagen. Nach Angaben des Geschädigten sei ein leerer Rucksack aus dem Fahrzeug entwendet worden.

Verkehrslage:

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Nach Zeugenangaben soll ein vorerst unbekannter Fahrzeugführer am 18.10.2021 um 13.45 Uhr in der Gustav-Adolf-Straße in Wittenberg rückwärts gegen einen parkenden Peugeot gestoßen sein und ihn dadurch beschädigt haben. Anschließend sei er ausgestiegen, habe den Schaden begutachtet und danach in Richtung Berliner Straße davongefahren. Es soll sich um einen älteren Herrn gehandelt haben. Durch Zeugen wurde das Kennzeichen des Fahrzeugs bekannt. Gegen den 80-jährigen Fahrzeughalter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Eigenen Angaben zufolge befuhr der 25-jährige Fahrer eines Elektrofahrrades am 18.10.2021 um 14.00 Uhr in Wittenberg den Radweg der Breitscheidstraße aus Richtung Berliner Straße kommend in Richtung Eichstraße. In Höhe der Friedrich-Engels-Straße sei ein aus gleicher Richtung kommender unbekannter BMW-Fahrer nach rechts in diese abgebogen, ohne auf den Radfahrer zu achten. In der Folge kam es zum Zusammenstoß der beiden. Der Radfahrer kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht. Der BMW-Fahrer soll ohne anzuhalten den Unfallort unerlaubt verlassen haben.

Wildunfall
Der 77-jährige Fahrer eines Mitsubishis befuhr am 19.11.2021 um 08.25 Uhr die B 2 in Richtung Wittenberg, als plötzlich ein Hirsch die Fahrbahn von links nach rechts überquerte. Trotz sofort eingeleiteter Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier, welches anschließend verschwand. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Gegen Blumenkübel gestoßen
Eigenen Angaben zufolge befuhr eine 20-jährige Transporter-Fahrerin am 19.10.2021 um 11.45 Uhr in Gräfenhainichen die Paul-Gerhardt-Straße in Richtung Markt, als sie gegen einen Blumenkübel stieß. Dieser wurde verschoben, jedoch nicht beschädigt. Am Transporter entstand Sachschaden.

Sonstiges:

Verdacht der Trunkenheit im Verkehr
Während der Streifentätigkeit bemerkten die Beamten am 19.10.2021 um 00.40 Uhr in der Dessauer Straße in Wittenberg einen Radfahrer, welcher ohne Beleuchtung den dortigen Radweg befuhr. Daraufhin wurde er angehalten und kontrolliert. Dabei nahmen sie starken Alkoholgeruch wahr. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,08 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gegen den 31-jährigen Wittenberger eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Am 19.10.2021 kontrollierten die Beamten um 06.40 Uhr einen Radfahrer, welcher die Waldstraße in Wittenberg befuhr. Auch bei ihm nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,9 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem bestand gegen den 34-jährigen Wittenberger ein Untersuchungshaftbefehl.

Impressum:
Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle
Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de