Berichtszeitraum vom 10.10. bis 11.10.1021 11.10.2021, Wittenberg – 243 / 2021

Berichtszeitraum vom 10.10. bis 11.10.1021
11.10.2021, Wittenberg – 243 / 2021

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Unbekannte schlugen Pkw-Scheibe ein
Am 10.10.2021 schlugen unbekannte Täter zwischen 14.45 Uhr und 16.00 Uhr in der Wittenberger Charlottenstraße eine Scheibe eines Pkw Peugeot ein. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei aus dem Fahrzeug nichts entwendet worden.

Sachbeschädigung in Gaststätte
Im Tatzeitraum vom 09.10.2021 / 18.40 Uhr bis zum 11.10.2021 / 07.12 Uhr gelangten unbekannte Täter in eine Gaststätte in Wittenberg Piesteritz. Im Inneren seien Türen beschädigt und Gegenstände umgeworfen worden. Ob etwas entwendet wurde, konnte noch nicht festgestellt werden. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Verkehrslage:

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr in der Zeit vom 09.10.2021 / 18.30 Uhr bis zum 10.10.2021 / 08.00 Uhr den Antonienhüttenweg in Coswig aus Richtung A 9 kommend in Richtung Innenstadt. Dabei sei er aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Grundstückszaun kollidiert. Danach habe er den Unfallort unerlaubt verlassen. Der Zaun wurde beschädigt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Zusammenstoß auf Kreuzung
Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 44-jähriger VW-Fahrer am 10.10.2021 um 08.55 Uhr in Kleinwittenberg die August-Bebel-Straße in Richtung Clara-Zetkin-Straße. Im Kreuzungsbereich zur Bergstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden Hyundai, dessen 44-jährige Fahrerin die Bergstraße in Richtung Eisenbahnstraße befuhr. Beide Fahrzeuge wurden derart beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde niemand.

Wildunfälle
Der 57-jährige Fahrer eines VW befuhr am 10.10.2021 um 18.50 Uhr die K 2378 aus Richtung Bräsen kommend in Richtung Hundeluft, als plötzlich ein Reh von rechts nach links über die Fahrbahn wechselte. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Reh verschwand anschließend in den angrenzenden Wald.

Um 21.18 Uhr befuhr ein 38-jähriger Ford-Fahrer in Wittenberg den Potsdamer Ring aus Richtung Triftstraße kommend in Richtung Dresdener Ring. Plötzlich kam es zur Kollision mit einem Reh, welches von links nach rechts über die Fahrbahn wechselte. Während dieses am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Gegen haltenden Lkw gestoßen
Der 68-jährige Fahrer eines Opels hielt an einer Baustellenampel in Höhe der Aral-Tankstelle in der Dessauer Straße in Wittenberg. Für durchfahrende Feuerwehrfahrzeuge mit Sondersignal habe er Platz gemacht, wobei er gegen einen hinter ihm haltenden Lkw gestoßen sei. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Auffahrunfall
In der Dessauer Straße in Wittenberg ereignete sich am 11.10.2021 um 12.00 Uhr aus Richtung Apollensdorf kommend in Höhe der Ampelanlage Heuweg ein Auffahrunfall zwischen einem Renault und einem Transporter, wobei an beiden Fahrzeugen Sachschaden entstand.

Sonstiges:

Brand eines Unterstandes
Am 11.10.2021 wurde der Polizei um 03.36 Uhr der Brand eines Nebengebäudes in der Mittelstraße in Annaburg gemeldet. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass aus bisher ungeklärter Ursache auf einem Hof ein Unterstand für Mülltonnen sowie ein Müllablageplatz brannte. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Zur Klärung der Brandursache wurde ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet.

Um 10.02 Uhr wurde die Polizei über den Brand einer leerstehenden Gartenlaube in einer Kleingartenanlage in der Triftstraße in Wittenberg informiert. Das Feuern wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Brandstiftung eingeleitet.

Impressum:
Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle
Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de