Polizeimeldungen Kriminalitäts-​ und Verkehrslage 30.11.2020, Wittenberg – 283 / 2020

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Unbekannte zerstören Briefkästen

In den frühen Morgenstunden des 29.11.2020 wurde durch unbekannte Täter mittels eines unbekannten Sprengmittels die gesamte Briefkastenanlage eines Hauseinganges in der Geschwister-​Scholl-Straße in Jessen zerstört.

Auch in der Alten Wittenberger Straße wurden in den frühen Morgenstunden mehrere Briefkästen auf gleicher Weise zerstört.

 

Brand im Garagenkomplex

In einem Garagenkomplex in der Annendorfer Straße / Ecke Tschaikowskistraße in Wittenberg kam es am 29.11.2020 gegen 00.43 Uhr zum Brand einer Couch sowie Autoreifen, welche vor einer Garage abgestellt waren. Dadurch fing auch die Garage Feuer. In dieser befand sich ein abgemeldeter Pkw, welcher ebenfalls beschädigt wurde. Eine weitere Garage wurde am Tor leicht beschädigt. Insgesamt waren 29 Kameraden von drei Ortsfeuerwehren vor Ort und löschten den Brand. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um Brandstiftung. Ein entsprechendes Brandermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Einbruch in Wohnhaus

Im Tatzeitraum vom 28.11.2020 / 05.15 Uhr bis zum 29.11.2020 / 15.46 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Wohnhaus in Pretzsch ein und durchwühlten Schränke und Schubläden. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei Schmuck entwendet worden.

 

Fahrzeug in Brand gesteckt

Am 29.11.2020 wurde der Polizei um 18.26 Uhr mitgeteilt, dass zwei unbekannte, männliche Personen auf dem Schotterparkplatz am Hauptbahnhof Wittenberg eine Seitenscheibe eines Mazdas eingeschlagen und anschließend den Innenraum des Fahrzeugs angezündet haben. Beim Eintreffen des Funkstreifenwagens vor Ort rannten zwei Personen in Richtung Ernst-​Kamieth-Straße / Friedrichstraße. Trotz sofort eingeleiteter Suchmaßnahmen konnten die Täter nicht ergriffen werden. Nach Zeugenangaben sollen sie circa 20 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß und von normaler Statur gewesen sein. Die Bekleidung sei dunkel gewesen, wobei einer eine graue Jacke mit weißen Streifen getragen haben soll. Wenig später wurden die Beamten auf eine männliche Person in der Floria-​Geyer-Straße / Ecke Kreuzstraße aufmerksam, auf die die Beschreibung teilweise passte. Die Ermittlungen, ob es sich dabei um einen der Täter handelt, dauern an. Das Fahrzeug wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Es brannte völlig aus.

 

Diebstahl aus Einkaufsmarkt

Unbekannte Täter drangen im Tatzeitraum vom 28.11.2020 / 16.00 Uhr bis zum 30.11.2020 / 07.50 Uhr gewaltsam in einen Einkaufsmarkt in der Dessauer Straße in Wittenberg ein. Nach Angaben des Anzeigenerstatters seien unter anderem ein mobiles Datenerfassungsgerät und drei EC-​Cash-Geräte entwendet worden.

 

Sachbeschädigung durch Graffiti

In der Zeit vom 29.11.2020 / 13.30 Uhr bis zum 30.11.2020 / 08.40 Uhr besprühten unbekannte Täter in der Werner-​Seelenbinder-Straße in Wittenberg eine Lagerhalle mit Graffiti. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Verkehrslage:

Wildunfälle

Eine 54-​jährige Mitsubishi-​Fahrerin befuhr am 29.11.2020 um 21.50 Uhr die L 113 aus Richtung Annaburg kommend in Richtung Schweinitz. Etwa 150 Meter vor dem Abzweig Holzdorf kam es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Wildschwein. Dieses rannte anschließend weiter. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

 

Am 30.11.2020 befuhr ein 38-​jähriger Sprinter-​Fahrer um 05.50 Uhr die B 107 aus Richtung Jüdenberg kommend in Richtung Oranienbaum, als plötzlich ein Damwild von rechts nach links über die Fahrbahn wechselte. Nachfolgend kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Tier verendete am Unfallort.

 

Um 09.20 Uhr befuhr der 69-​jährige Fahrer eines VW die L 113 aus Richtung Schweinitz kommend in Richtung Mügeln. Circa 600 Meter hinter dem Ortsausgang Schweinitz kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh. In der weiteren Folge wurde das Tier auf die Gegenfahrbahn gegen einen Wohnwagen geschleudert, welcher von einer 52-​jährigen Porsche-​Fahrerin gezogen wurde. Der VW sowie der Wohnwagen wurden dabei beschädigt.

 

Gegen Pfeiler gestoßen

Eine 41-​jährige Transporter-​Fahrerin beabsichtigte am 30.11.2020 um 12.00 Uhr, in Wittenberg, Am Alten Bahnhof, auszuparken. Dabei übersah sie einen Pfeiler, welcher sich unmittelbar hinter ihrem Fahrzeug befand. In der Folge stieß sie dagegen, wobei Sachschaden am Fahrzeug entstand.

Impressum:

 

Polizeirevier Wittenberg Pressestelle

Juristenstraße 13a

06886 Lutherstadt Wittenberg

 

Tel: (03491) 469 0

Fax: (03491) 469 210

Mail: presse.prev-​wb@polizei.sachsen-​anhalt.de