Polizeimeldungen Kriminalitäts-​ und Verkehrslage 04.11.2020, Wittenberg – 261

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Fahrraddiebstahl
Im Tatzeitraum vom 12.11.2020 bis zum 03.11.2020 / 15.50 Uhr sollen unbekannte Täter in der Dessauer Straße ein 28“ Mountainbike der Marke Bulls entwendet haben. Das Rad sei nach Angaben des Anzeigenerstatters gesichert in einem Fahrradständer hinter einem Wohnhaus abgestellt gewesen.

Betrüger erlangte Zugriff zum Laptop
Eine 55-​jährige Frau aus dem Landkreis Wittenberg ist am 03.11.2020 Opfer eines Computerbetrugs geworden. Ihren Angaben zufolge habe sie gegen 14.00 Uhr einen Anruf eines angeblichen Mitarbeiters eines Hard- und Softwareentwicklers erhalten. Dieser teilte mit, dass ihr Computer gefährdet sei. Der vermeintliche Mitarbeiter wollte der Frau helfen und gab Anweisungen, welche die Geschädigte auch ausführte. Der Betrüger konnte dadurch Zugriff zum Laptop erhalten. Schlussendlich gab die Geschädigte persönliche Bankdaten und Geldsummen ein. Vom Konto wurde so eine Geldsumme im unteren vierstelligen Bereich abgehoben.

Sachbeschädigung an Pkw
Im Tatzeitraum vom 02.11.2020 / 18.00 Uhr bis zum 03.11.2020 / 22.30 Uhr zerkratzten unbekannte Täter im Akazienweg in Elster einen Pkw Skoda. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrslage:

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
Am 03.11.2020 befuhr eine 34-​jährige Peugeot-​Fahrerin um 15.06 Uhr in Wittenberg die Melanchthonstraße in Richtung Puschkinstraße mit der Absicht, nach links auf diese in Richtung Berliner Straße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer vorfahrtberechtigten Radfahrerin, welche von der Hans-​Lufft-Straße kommend die Puschkinstraße geradeaus in Richtung Melanchthonstraße überqueren wollte. Die Radfahrerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Beim Ausparken angestoßen
Eine 64-​jährige Audi-​Fahrerin parkte am 03.11.2020 um 15.30 Uhr in der Friedensstraße in Oranienbaum aus und übersah dabei ein hinter ihr am Fahrbahnrand stehendes Postauto. In der Folge stieß sie dagegen, wobei Sachschaden entstand.

Wildunfall
Am 03.11.2020 befuhr ein 23-​jähriger Opel-​Fahrer um 20.10 Uhr die B 107 aus Richtung Oranienbaum kommend in Richtung Jüdenberg. Circa hundert Meter hinter der Einfahrt Müchauer Mühle wechselte plötzlich von links kommend ein Fuchs über die Fahrbahn. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Pkw. Das Tier verendete am Unfallort.

Auffahrunfall
Ein 68-​jähriger Peugeot-​Fahrer und eine 58-​jährige Dacia-​Fahrerin befuhren am 04.11.2020 um 09.30 Uhr in dieser Reigenfolge die Straße der Freundschaft in Griebo in Richtung Coswig. Als der Peugeot-​Fahrer nach links in die Dorfstraße abbiegen wollte, musste er verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte die Dacia-​Fahrerin zu spät und fuhr auf den Peugeot auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Sonstiges:

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierten die Beamten am 03.11.2020 um 15.55 Uhr in der Straße der Befreiung in Wittenberg einen Toyota-​Fahrer. Dabei stellte sich heraus, dass der 21-​Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Verdacht der Trunkenheit im Verkehr
Am 03.11.2020 wurde der Polizei um 22.14 Uhr mitgeteilt, dass ein alkoholisierter Renault-​Fahrer in der Berliner Straße in Richtung Berlin unterwegs sei. Im Rahmen der Streifentätigkeit konnte der besagte Pkw stehend in einer Parklücke auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Berliner Chaussee festgestellt werden. Während des Gespräches konnte bei dem 50-​jährigen Fahrer erheblicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Er gab an den Pkw bis zum Parkplatz geführt zu haben. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,58 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gefertigt.

Impressum:

 

Polizeirevier Wittenberg Pressestelle

 

Juristenstraße 13a

06886 Lutherstadt Wittenberg

 

Tel: (03491) 469 0

Fax: (03491) 469 210

 

Mail: presse.prev-​wb@polizei.sachsen-​anhalt.de