Polizeimeldungen Kriminalitäts-​ und Verkehrslage 26.10.2020, Wittenberg – 253

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Beschädigung eines Tores
Am 25.10.2020 wurde der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter zwischen 05.15 Uhr und 12.30 Uhr in der Bahnstraße in Wittenberg das Tor eins Vorgartens beschädigt haben. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Sachbeschädigung durch Graffiti
Wie der Polizei am 25.10.2020 angezeigt wurde, besprühten unbekannte Täter in der Bahnhofstraße in Gräfenhainichen einen Pkw VW mit gelber Sprühfarbe. Die Sachbeschädigung soll sich in der Zeit vom 23.10.2020 /18.00 Uhr bis zum 24.10.2020 / 08.00 Uhr ereignet haben.

Im Tatzeitraum vom 23.10.2020 / 18.00 Uhr bis zum 26.10.2020 / 11.50 Uhr wurde in der Glück-​auf-Straße in Gräfenhainichen ein Pkw Nissan sowie eine Gebäudefassade und eine Hauseingangstür ebenfalls mit Graffiti in gelber Farbe besprüht.

In beiden Fällen wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Diebstahl von Zigaretten
Unbekannte Täter drangen am 26.10.2020 zwischen 04.44 Uhr und 05.05 Uhr gewaltsam in einen Getränkemarkt in der Dessauer Straße in Wittenberg ein. Nach ersten Erkenntnissen sei eine unbekannte Anzahl Zigaretten entwendet worden.

Diebstahl aus Container
Im Tatzeitraum vom 24.10.2020 / 16.00 Uhr bis zum 26.10.2020 / 06.15 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in drei auf einem umfriedeten Baustellengelände befindliche Container in der Willy-​Lohmann-Straße in Wittenberg ein. Nach Angaben des Anzeigenerstatters seien unter anderem Schlüssel, mehrere Akkus, zwei Ladegeräte und ein Stativ entwendet worden. Außerdem seien elektrische Einrichtungen beschädigt worden.

Diebstahl eines Verkehrszeichens
Wie der Polizei schriftlich angezeigt wurde, haben unbekannte Täter am Bahnübergang im Schloßweg in Jessen das Verkehrszeichen 222 „Vorgeschriebenen Vorbeifahrt“ entwendet. Festgestellt wurde der Diebstahl am 23.10.2020 gegen 07.30 Uhr. Das Verkehrszeichen war für die Fahrtrichtung B 187 / Rosa-​Luxemburg-Straße aufgestellt und mit Schellen und Schrauben an einem Pfeiler befestigt.

Diebstahl von Kennzeichentafel
Im Tatzeitraum vom 24.10.2020 / 01.30 Uhr bis zum 26.10.2020 / 11.30 Uhr sollen unbekannte Täter in Dobien die hintere Kennzeichentafel eines Pkw VW entwendet haben. Das Fahrzeug war im Schulweg abgestellt.

Unbekannte entwenden Geldbörse, kaufen umgehend ein und heben Geld ab
Am 26.10.2020 sollen unbekannte Täter zwischen 11.30 Uhr und 12.00 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Dessauer Straße in Wittenberg eine Geldbörse entwendet haben. Nach Angaben der 75-​jährigen Geschädigten habe sie diese in einem kleinen Rucksack gehabt, welchen sie im Einkaufswagen unter einen Beutel mit Brötchen legte. In der Geldbörse befanden sich Bargeld in zweistelliger Höhe sowie persönliche Dokumente. Bei der Sperrung der Karten wurde ihr mitgeteilt, dass nach dem Diebstahl bereits jemand im Netto-​Markt eingekauft und dazu die Kreditkarte benutzt und weiterhin an einem Sparkassenautomaten 500 Euro abgehoben hatte.

Die Polizei warnt wiederholt eindringlich davor, Taschen und Wertgegenstände in den Einkaufswagen abzulegen oder an einen solchen anzuhängen. Die Täter sind so schnell und niemand bemerkt den Diebstahl. Tragen Sie Ihre Tasche oder zumindest die Geldbörse am besten am Körper beziehungsweise in einer geschlossenen Innentasche der Jacke.

Verkehrslage

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
Ein 85-​jähriger Skoda-​Fahrer befuhr am 25.10.2020 um 14.30 Uhr die K 2029 aus Richtung Schköna kommend in Richtung B 2 / Eisenhammer. Seinen Angaben zufolge hielt er an der Kreuzung an. Beim Überfahren dieser in Richtung Söllichau kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten 55-​jährigen Kradfahrer, welcher die B 2 aus Richtung Wittenberg kommend in Richtung Tornau befuhr und beabsichtigte, nach links in Richtung Söllichau abzubiegen. In der Folge kam er zu Fall und verletzte sich leicht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Wildunfall
Am 26.10.2020 wurde der Polizei um 10.05 Uhr ein Wildunfall gemeldet. Nach eigenen Angaben befuhr ein 62-​jähriger Busfahrer am 26.10.2020 um 06.25 Uhr die B 107 in Richtung Jeber-​Bergfrieden. Am Ortsausgang wechselte plötzlich ein Reh über die Fahrbahn, mit welchem es in der Folge trotz sofortiger Gefahrenbremsung zum Zusammenstoß kam. Der Fahrer sowie der eine Fahrgast blieben unverletzt. Am Bus entstand Sachschaden. Das Reh verschwand anschließend und konnte nicht aufgefunden werden.

Sonstiges:

Sehr hilfsbereite Bürger
Sehr hilfsbereite Bürger durften die Polizeibeamten am 25.10.2020 kennenlernen. Um 02.00 Uhr rief eine 18-​jährige Wittenbergerin im Polizeirevier Wittenberg an und teilte mit, dass sie mit ihren Begleitpersonen eine augenscheinlich betrunkene Person in Apollensdorf liegend feststellte. Neben ihm lag sein Fahrrad. Sie fragten den jungen Mann, wo er wohne. Dies sollte Coswig sein. Also fuhren sie ihn nach Coswig, wo er dann mitteilte, in Wittenberg zu wohnen. Da die jungen Leute nun etwas ratlos waren, riefen sie die Polizei. Schließlich konnte die Adresse ausfindig gemacht werden und die 18-​Jährige fuhr mit ihren Begleitern dann den jungen Mann zur Wohnanschrift, wo er wohlauf abgeliefert werden konnte. Das Fahrrad stellten sie auch gesichert ab.Die Polizei bedankt sich für die Hilfsbereitschaft der jungen Leute.

Impressum:

 

Polizeirevier Wittenberg Pressestelle

 

Juristenstraße 13a

06886 Lutherstadt Wittenberg

 

Tel: (03491) 469 0

Fax: (03491) 469 210

 

Mail: presse.prev-​wb@polizei.sachsen-​anhalt.de