Polizeimeldungen Kriminalitäts-​ und Verkehrslage 20.10.2020, Wittenberg – 248

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Ermittlungen nach gefährlicher Körperverletzung
Im Einkaufsmarkt in der Puschkinstraße in Coswig ereignete sich am 19.10.2020 um 15.20 Uhr eine Körperverletzung, bei der ein 41-​jähriger Mann verletzt wurde. Da der Beschuldigte sich weigerte, im Markt einen Mund-​Nasen-Schutz zu tragen, wurde er vom Geschädigten daraufhin hingewiesen. In der weiteren Folge kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, die schließlich dazu führte, dass der Beschuldigte aus der Auslage eine Glasflasche entnahm und dem Geschädigten ins Gesicht schlug. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zu den konkreten Tatumständen dauern an.

Fahrraddiebstahl
Im Tatzeitraum vom 19.10.2020 / 19.00 Uhr bis zum 20.10.2020 / 10.00 Uhr sollen unbekannte Täter in Wittenberg, Mittelfeld, ein Dirt Bike entwendet haben. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei es gesichert in einem Fahrradständer vor einem Wohnhaus abgestellt gewesen.

Verkehrslage:

Wildunfälle
Am 19.10.2020 befuhr ein 51-​jähriger Dacia-​Fahrer um 19.00 Uhr die L 129 aus Richtung Kemberg kommend in Richtung Meuro. In einer Linkskurve wechselte plötzlich ein Reh von rechts nach links über die Fahrbahn. in der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit Tier. Während dieses anschließend in den Wald flüchtete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Eine 34-​jährige Pkw-​Fahrerin befuhr am 20.10.2020 um 05.45 Uhr die B 187 aus Richtung Schweinitz kommend in Richtung Holzdorf, als plötzlich fünf Rehe über die Fahrbahn wechselten. In der Folge kollidierte sie mit einem der Tiere. Dieses Reh sprang in der weiteren Folge noch gegen einen entgegenkommenden Pkw. Anschließend verendete es am Unfallort. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Um 06.45 Uhr befuhr ein 49-​jähriger VW-​Fahrer die K 2376 von Vockerode kommend in Richtung Wörlitz. Plötzlich wechselte ein Reh von links nach rechts über die Fahrbahn, mit welchem es zum Zusammenstoß kam. Das Tier verendete am Unfallort. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden.

Bei Rot auf Kreuzung zusammengestoßen
Eigenen Angaben zufolge befuhr eine 50-​jährige Skoda-​Fahrerin am 20.10.2020 um 07.20 Uhr in Gräfenhainichen die Rudolf-​Breitscheid-Straße in Richtung Rathenaustraße. Als sie bei Rot über die Kreuzung gefahren ist, kam es zu einem leichten Zusammenstoß mit einem 60-​jährigen Opel-​Fahrer, welcher die Bahnhofstraße in Richtung Rathenaustraße bei Grün befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Nach eigenen Angaben saß eine 52jährige Citroen-​Fahrerin am 20.10.2020 um 08.10 Uhr in Kropstädt, Schäferei, in ihrem am rechten Fahrbahnrand parkenden Fahrzeug, als plötzlich eine unbekannte Peugeot-​Fahrerin an ihrem Fahrzeug vorbeifuhr und mit dem rechten Außenspiegel gegen den linken Außenspiegel des Citroens stieß. Anschließend fuhr sie ohne anzuhalten weiter. Am Citroen entstand Sachschaden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Gegen Pkw gestoßen
Eine 68-​jährige Radfahrerin befuhr ihren Angaben zufolge am 20.10.2020 um 11.50 Uhr in Wörlitz die Erdmannsdorffstraße in Richtung Neue Reihe. In Höhe der Einmündung zur Kirchgasse stand ein BMW, welchen sie übersah. In der Folge stieß sie dagegen, wobei geringer Sachschaden entstand. Die Radfahrerin kam zu Fall, verletzte sich aber nicht.

Impressum:

 

Polizeirevier Wittenberg Pressestelle

 

Juristenstraße 13a

06886 Lutherstadt Wittenberg

 

Tel: (03491) 469 0

Fax: (03491) 469 210

 

Mail: presse.prev-​wb@polizei.sachsen-​anhalt.de