06.10.2020, Wittenberg – 236 / 2020 Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Brand auf einem Campingplatz
Auf einem Campingplatz an den „Lausiger Teichen“ im Stadtgebiet Bad Schmiedeberg kam es am Dienstagmorgen gegen 6 Uhr zu einer Gasverpuffung. Eine 83-​jährige Frau wollte in ihrem Wohnwagen nach eigenen Angaben die Gasheizung zünden, wobei es zu einer Verpuffung kam. Der Wohnwagen geriet in Brand und brannte fast vollständig ab. Im Wohnwagen explodierten zwei Gasflaschen. Die Frau war allein im Wohnwagen und konnte den Wohnwagen noch rechtzeitig selbst verlassen. Sie wurde, durch Feuer und Rauchgas leicht verletzt, in ein Krankenhaus eingeliefert. Durch das Feuer wurden zudem ein angrenzendes Zelt und ein Wohnwagen beschädigt. Mehrere ortsnahe Feuerwehren kamen zum Einsatz. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Einbrüche
Am Dienstagmorgen wurde gegen 4.40 Uhr in ein Friseurgeschäft in der Dessauer Straße in Wittenberg eingebrochen. Der bisher unbekannte Täter entwendete ein Wertgelass mit mehreren hundert Euro Bargeld sowie diverse elektrische und manuelle Arbeitsgeräte.

Am Dienstagmorgen wurde gegen 3 Uhr in ein Lottogeschäft im Wittenberger Ortsteil Piesteritz gewaltsam eingebrochen. Die bisher unbekannten Täter zerstörten eine Scheibe und entwendeten eine noch unbekannte Menge an Zigaretten und Tabakdosen.

In der Nacht von Montag zum Dienstag brach ein bisher unbekannter Täter zwei Keller in einem Mehrfamilienhaus in der Dessauer Straße in Wittenberg auf. Aus beiden Kellern wurde ein Fahrrad entwendet.

 

Verkehrslage:

Verkehrsunfälle
Am Kreisel Sternstraße/Schillerstraße in Wittenberg übersah am Dienstagmorgen um 06.10 Uhr eine 59-​jährige VW Transporter Fahrerin beim Einfahren in den Kreisel einen 69-​jährigen Radfahrer, welcher vorfahrtsberechtigt bereits im Kreisverkehr fuhr. Der E-​Bike Fahrer stürzte und verletzte sich leicht.

Am Dienstag gegen 09 Uhr befuhr eine PKW Peugeot Fahrerin die Dessauer Straße in Wittenberg in Richtung Piesteritz. Beim Linksabbiegen übersah sie eine ordnungsgemäß auf dem Radweg entgegenkommende Radfahrerin. Trotz einer nur leichten Kollision stürzte die Radfahrerin und verletzte sich leicht.

Am Montagnachmittag befuhr gegen 15.30 Uhr ein 20-​jähriger VW Golf Fahrer den Markt in Annaburg in Richtung Torgauer Straße. Auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er auf der feuchten Fahrbahn nicht rechtzeitig zum Stehen und kollidierte mit dem vorfahrtsberechtigten Fahrer eines Skoda Octavia, welcher die Torgauer Straße in Richtung Jessen befuhr. Bei der Kollision wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Da der PKW des Unfallverursachers zudem technische Veränderungen und Mängel aufwies, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und ein weiteres Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Kontrollen
Am Montagmittag wurde in Jessen eine 17-​jährige Radfahrerin festgestellt, welche freihändig, aber dafür mit einem Handy hantierend, auf dem Radweg der Rosa-​Luxemburg-Straße fuhr. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

In Kemberg wurde am Montagabend eine 21-​jährige PKW Kia Fahrerin kontrolliert. Da sie drogentypische Symptome aufwies, erfolgte vor Ort ein Speichelschnelltest. Der Verdacht auf einen Drogenkonsum bestätigte sich. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Impressum:

 

Polizeirevier Wittenberg Pressestelle

 

Juristenstraße 13a

06886 Lutherstadt Wittenberg

 

Tel: (03491) 469 0

Fax: (03491) 469 210

 

Mail: presse.prev-​wb@polizei.sachsen-​anhalt.de