Polizeirevier Wittenberg – Pressemitteilung Nr.: 133/2020 Wittenberg, den 8. Juni 2020

Kriminalitäts- und Verkehrslage des Polizeireviers Wittenberg

Kriminalitätslage:

Diebstähle aus Fahrzeugen

In der Nacht vom 07.06. zum 08.06.2020 soll in der Wittenberger Mittelstraße eine Scheibe eines Mercedes-Transporters eingeschlagen worden sein. Aus dem Transporter sei Werkzeug entwendet worden.

In der Berliner Straße in Wittenberg soll die Scheibe eines Pkw VW in der Nacht vom 07.06. zum 08.06.2020 eingeschlagen und ein Rucksack aus dem Fahrzeuginneren entwendet worden sein.

Einbruch in Bürocontainer

Ein oder mehrere unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 05.06.2020, 16:00 Uhr bis 08.06.2020, 06:00 Uhr auf dem Gelände einer Baustelle in der Wittenberger Neustraße gewaltsam in einen Bürocontainer eingedrungen sein. Nach erstem Überblick sei nichts entwendet worden. Der Versuch, in einen weiteren Container einzudringen, misslang den Unbekannten.

Hydraulikschläuche entwendet

In der Zeit vom 05.06.2020, 12:00 Uhr bis 08.06.2020, 06:45 Uhr sollen unbekannte Täter auf dem Gelände einer Baustelle im Wittenberger Ortsteil Reinsdorf Hydraulikschläuche von zwei Baggern entwendet haben.

Verkehrslage:

Verletzter Mopedfahrer

Am 07.06.2020 gegen 19:00 Uhr fuhr ein 28-jähriger VW-Fahrer in Kemberg aus der Straße Leipziger Neumarkt nach links auf die Straße Leipziger Neumarkt in Richtung Bergwitz. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigen Mopedfahrer, der die Straße Leipziger Neumarkt aus Richtung Bergwitz in Richtung Stadtmitte befuhr. Der 17-jährige Mopedfahrer wich dem VW aus und stürzte. Dabei zog er sich Verletzungen zu und wurde durch Rettungskräfte ins Wittenberger Krankenhaus gebracht. Am Moped entstand Sachschaden.

Wildunfälle

Ein 56-jähriger Transporter-Fahrer befuhr am 08.06.2020 gegen 03:35 Uhr die B107 aus Richtung Göritz in Richtung Coswig. Etwa zwei Kilometer vor dem Ortseingang Coswig lief ein Reh auf die Fahrbahn. Trotz Gefahrenbremsung stieß er mit dem Reh zusammen. Das Reh verendete am Unfallort. Der VW-Transporter wurde beschädigt.

Am 08.06.2020 gegen 04:10 Uhr konnte ein 60-jähriger Fahrer eines Pkw Suzuki auf der B 187 den Zusammenstoß mit einem Reh nicht verhindern. Er fuhr aus Richtung Iserbegka in Richtung Elster, als das Reh plötzlich auf die Fahrbahn lief und mit dem Pkw kollidierte. Das verletzte Reh musste durch die Polizeibeamten mit einem Schuss aus der Dienstwaffe von seinen Leiden erlöst werden. Der Pkw wurde beschädigt.

Ein Lkw stieß am 08.06.2020 gegen 04:45 Uhr auf der L132 mit einem Reh zusammen. Der 54-jährige Lkw-Fahrer fuhr aus Richtung Schleesen in Richtung Oranienbaum, als etwa 200 Meter vor der Ortslage Goltewitz das Reh auf die Fahrbahn lief. Das Tier verendete am Unfallort. Am Lkw entstand Sachschaden.

Impressum:

Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de