Polizeirevier Wittenberg – Pressemitteilung Nr.: 117/2020 Wittenberg, den 19. Mai 2020

Kriminalitätslage:

Sachbeschädigung durch Graffiti

In der Zeit vom 18.05.2020, 15:00 Uhr bis 19.05.2020, 07:45 Uhr sollen ein oder mehrere unbekannte Täter den Geräteschuppen einer Sportstätte im Wittenberger Stadtteil Piesteritz mit Schriftzügen versehen haben.

Kellereinbruch

In der Zeit vom 17.05.2020, 00:00 Uhr bis zum 19.05.2020, 10:00 Uhr soll in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Wittenberger Straße der Völkerfreundschaft eingebrochen worden sein. Es sei Werkzeug entwendet worden.

Verkehrslage:

Verletzte Radfahrer

Am 18.05.2020 gegen 15:20 Uhr informierte die Rettungsleitstelle des Landkreises Wittenberg die Polizei über einen verletzten Radfahrer in Gräfenhainichen. Am Ort gab ein Zeugen Folgendes an:

Der Radfahrer habe die Adam-Weise-Straße aus Richtung Straße der Jugend befahren. Er sei in Schlangenlinie gefahren und gestürzt. Beim Sturz schlug er mit dem Kopf auf den Bordstein, woraufhin der Zeuge den Rettungsdienst verständigte. Der Radfahrer zog sich schwere Verletzungen zu und wurde von Rettungskräften ins Klinikum Dessau gebracht.

Die Polizeibeamten nahmen Alkoholgeruch beim dem 61-jährigen Radfahrer fest. Ein Atemalkoholtest konnte nicht durchgeführt werden. Es wurde eine Blutprobe genommen.

Am 18.05.2020 gegen 21:55 Uhr verletzte sich ein Radfahrer in Wittenberg, An der Stadthalle. Gemäß Zeugen befuhr er den Gehweg hinter der Stadthalle und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Ein Atemalkoholtest bei dem 40-jähriger Radfahrer ergab einen vorläufigen Wert von über 4 Promille. Rettungskräfte brachten ihn ins Wittenberger Krankenhaus. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Wildunfälle

Am 18.05.2020 gegen 21:30 Uhr stieß ein 54-jähriger VW-Fahrer auf der K2231 zwischen Klöden und Schützberg mit einem Reh zusammen. Das Reh verendete am Unfallort. Der Pkw wurde beschädigt.

Eine 53-jährige Skoda-Fahrerin konnte am 18.05.2020 gegen 22:10 Uhr auf der L111 den Zusammenstoß mit einem Reh nicht verhindern. Sie fuhr aus Richtung Oehna in Richtung Mügeln. Etwa eineinhalb Kilometer vor dem Ortseingang Mügeln lief ein Reh auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem Skoda. Das Reh verendete am Unfallort. Am Pkw entstand Sachschaden.

Impressum:

Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de