Polizeirevier Wittenberg – Pressemitteilung Nr.: 115/2020 Wittenberg, den 17. Mai 2020

Kriminalitäts- und Verkehrslage des Polizeireviers Wittenberg

Kriminalitätslage:

Lack zerkratzt

Unbekannte Täter sollen am 16.05.2020, in der Zeit von 16:20 bis 17:00 Uhr mit einem spitzen Gegenstand den Lack der rechten Fahrzeugseite eines PKW Honda Civic beschädigt haben. Der PKW soll in der Coswiger Straße in Wittenberg, vor einem dortigen Schuhgeschäft, gestanden haben.

Ladendiebin ertappt

Am 16.05.2020, gegen 15:20 Uhr soll eine 68-jährige Frau in einem Einkaufsmarkt in der Lerchenbergstraße in Wittenberg versucht haben verschiedene Lebensmittel, im Gesamtwert von 37 Euro zu entwenden. Dabei wurde sie jedoch von einem Kaufhausdetektiv beobachtet. Dadurch konnte sie gestellt und der Polizei übergeben werden.

Verkehrslage:

Wildunfall

Am 15.05.2020, gegen 21:45 Uhr befuhr der 35-jährige Fahrzeugführer eines PKW Nissan die Galliner Straße in Mühlanger. Als plötzlich ein Reh von links nach rechts über die Fahrbahn lief, konnte der Fahrzeugführer nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß in der Folge mit dem Reh zusammen. Während das Reh an der Unfallstelle verendete, entstand am PKW Sachschaden.

VU unter Alkohol

Am 16.05.2020, gegen 23:55 Uhr befuhr der 22-jährige Fahrzeugführer eines PKW Audi den Teucheler Weg in Wittenberg. Als sich der PKW auf Höhe der Nummer 53 befand, fuhr er gegen den rechten Bordstein. In der Folge drehte sich der PKW und prallte gegen einen am Straßenrand abgestellten PKW Opel Tigra und einen Strommast. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen und am Strommast Sachschaden. Vor Ort stellten die Beamten dann bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Der vor Ort durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,61 Promille. Daraufhin wurde gegen den Fahrzeugführer ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Im Rahmen dessen wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und durchgeführt. Weiterhin wurde der Führerschein sichergestellt.

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss einen PKW geführt

Am 16.02.2020, gegen19:46 Uhr wurde im Platanenweg in Wittenberg ein Opel Corsa angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten bei dem 36-jährigen Fahrzeugführer drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Der vor Ort durchgeführte Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis. Daraufhin wurde gegen den Fahrzeugführer ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Führens eines Kraftfahrzeuges unter dem Einfluss berauschender Mittel im öffentlichen Straßenverkehr eingeleitet. Im Rahmen dessen wurde eine Blutprobe angeordnet und durchgeführt. Weiterhin wurde gegen den Fahrzeugführer ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet, da er über keine entsprechende Fahrerlaubnis verfügt.

Impressum:

Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de