Polizeirevier Wittenberg – Pressemitteilung Nr.: 091/2020 Wittenberg, den 19. April 2020

Kellereinbruch

Unbekannte Täter sollen in der Nacht vom 17. zum 18.04.2020 in Wittenberg, in der Straße der Völkerfreundschaft in den Keller eines dortigen Wohnblocks eingebrochen haben. Aus dem Keller sollen die Täter u.a. einen Winkelschleifer, eine Bohrmaschine und eine Taschenlampe entwendet haben.

Ladendieb ertappt

Am 18.04.2020, gegen 14:00 Uhr soll ein 27-jähriger Mann versucht haben in einem Einkaufsmarkt in der Straße der Befreiung in Wittenberg Lebensmittel und Getränke im Wert von ca. 40 Euro zu entwenden. Dabei wurde er jedoch von einer Angestellten beobachtet. Dadurch konnte der Dieb gestellt und der Polizei übergeben werden.

Verkehrslage:

Parkplatzunfall

Am 18.04.2020, gegen 10:25 Uhr hatte der 80-jährige Fahrzeugführer eines PKW Mercedes-Benz auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Kemberger Straße in Bad Schmiedeberg, die Absicht in eine Parklücke einzufahren. Dabei streifte er einen bereits abgestellten PKW Opel Vectra, so dass an beiden Fahrzeugen Sachschaden entstand.

PKW gegen Baum

Am 18.04.2020, gegen 18:00 Uhr befuhr der 32-jährige Fahrzeugführer eines PKW Ford Fiesta den Heuweg in Wittenberg in Richtung Möllensorfer Straße. Nachdem der Fahrzeugführer aus Unachtsamkeit gegen einen dortigen Bordstein gefahren war, verlor er die Kontrolle über seinen PKW. In der Folge kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Während am PKW und Baum Sachschaden entstand, blieb der Fahrzeugführer unverletzt.

Unter Alkoholeinfluss einen PKW geführt

Am 18.04.2020, gegen 15:30 Uhr wurde der Polizei in Wittenberg durch einen Zeugen mitgeteilt, dass ein offensichtlich alkoholisierter Fahrzeugführer mit seinem PKW den Netto-Parkplatz in Reinsdorf verlassen hat. Bei der darauffolgenden Absuche konnte der besagte PKW in Reinsdorf, im Weidenweg angehalten und kontrolliert werden. Dabei wurde bei dem 57-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,26 Promille. Daraufhin wurde gegen den Fahrzeugführer ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Im Rahmen dessen wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und durchgeführt. Weiterhin wurde der Führerschein sichergestellt.

Unter Alkoholeinfluss einen PKW geführt und von der Fahrbahn abgekommen

Am 19.04.2020, gegen 11:00 Uhr befuhr der 58-jährige Fahrzeugführer eines PKW VW Passat die B 100 in Richtung Bergwitz. Auf Höhe der Ortslage Pannigkau kam der PKW dann in einer nach links verlaufenden Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei wurde der Fahrzeugführer leicht verletz, am PKW entstand Totalschaden. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten in der Atemluft des Fahrzeugführers Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,48 Promille. Daraufhin wurde gegen den Fahrzeugführer ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Im Rahmen dessen wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und durchgeführt. Weiterhin wurde der Führerschein sichergestellt.

Impressum:

Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de