Polizeirevier Wittenberg – Pressemitteilung Nr.: 075/2020 Wittenberg, den 30. März 2020

Kriminalitäts- und Verkehrslage des Polizeireviers Wittenberg

Kriminalitätslage:

Ein 33 jähriger Mann wurde am Montag gegen 10.45 Uhr in einer Verkaufseinrichtung in der Bahnhofstraße in Gräfenhainichen beim Diebstahl von diversen alkoholischen Getränken im Wert von 22 € beobachtet. Der Wittenberger wurde an die Polizei übergeben und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

In der Nacht zum Montag sabotierte eine unbekannte Person die

Funktion der Lichtzeichenanlage an der Einmündung Dresdener Straße / Potsdamer Ring. Der Schaltkasten wurde aufgebrochen und Kabel herausgezogen. Entwendet wurde aber offensichtlich nichts.

Bei einem Kellereinbruch in ein Mehrparteienhaus in der Sternstraße in Wittenberg wurden in der Nacht zum Montag diverse historische Sammlerstücke und Lebensmittelkonserven entwendet.

In der Mittelstraße in Wittenberg wurde vom Sonntagnachmittag zum Montagmorgen in ein Ladengeschäft eingebrochen, indem auf der Rückseite eine Fensterscheibe zerstört wurde. Es wurden Bekleidung und Schuhe im Wert von mehr als 2000 Euro entwendet.

Verkehrslage:

Am Sonntag verlor gegen 13.30 Uhr in Coswig auf der Puschkinstraße ein 39 jähriger Fahrer eines PKW Porsche beim Durchfahren einer Kurve in Höhe Johann Sebastian Bach Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Straße ab. Beim Überfahren von Rad- und Gehweg kollidierte er mit zwei Verkehrsschildern. Der Sportwagen und die Verkehrszeichen wurden beschädigt.

Am Montagmorgen kollidierte gegen 6.30 Uhr ein PKW mit einem Wildschwein. Die 44 jährige Frau befuhr die Landstraße von Gadegast in Richtung Zallmsdorf als plötzlich eine Rotte Wildschweine über die Straße rannte. Das Wildschwein verendete am Unfallort und am PKW entstand Sachschaden.

Impressum:

Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de