Polizeirevier Wittenberg – Pressemitteilung Nr.: 053/2020 Wittenberg, den 3. März 2020

Kriminalitäts- und Verkehrslage des Polizeireviers Wittenberg

Kriminalitätslage:

Einbrüche in Keller/Garage

In der Nacht vom Montag zu Dienstag wurde jeweils ein Keller eines Wohnblocks in der Schillerstraße und in der Straße der Befreiung aufgebrochen.

Zum Diebesgut in der Schillerstraße liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Möglicherweise kann aber jemand Hinweise zum Diebstahl diverser Lebensmittel und insbesondere eines roten Rollkoffers in der Straße der Befreiung geben – Polizei Wittenberg Tel. 03491 – 469-0.

Drei nächtliche Kellereinbrüche gab es aus in der Gräfenhainicher Gartenstraße, wobei der Täter scheinbar wählerisch war, und nichts entwendet hat.

Auch bei einem Garageneinbruch am Galgenberg in Gräfenhainichen wurde angeblich nichts entwendet. Am darin stehenden PKW wurde allerdings eine Scheibe zerschlagen.

Fahrraddiebstahl

Am 02.03.2020 wurde gegen 10.15 Uhr in der Gräfenhainicher Gartenstraße ein 28er Damenfahrrad/Marke BBF entwendet. Ein 71j. Mann stellte sein Rad für wenige Sekunden ungesichert vor dem Wohnblock ab, um noch etwas aus dem Haus zu holen. Er konnte dann einen 30-40 jährigen Mann mit beige-grauer Jacke und hellem Base Cap beobachten als dieser zügig davon radelte.

Hinweise nimmt ihre Polizei in Wittenberg gern entgegen – Tel. 03491-469-0.

Vandalismus

Am Montag kam es zwischen 20 und 21 Uhr in einer Bildungseinrichtung in der Wittenberger Falkstraße zu einer sinnlosen Sachbeschädigung.

Vermutlich mehrere unbekannte Kinder haben in einer Toilette im 1.OG Waschbecken und Toiletten verstopft und ließen diese überlaufen, wobei das Wasser über den Flur bis in den Keller lief. Es entstand ein Wasserschaden im unteren vierstelligen Eurobereich.

Verkehrslage:

Auffahrunfall

Am 02.03.2020 gegen 11:15 Uhr befuhren ein 79-jähriger Ford Focus-Fahrer und eine 17-jährige Krad-Fahrerin die B2/Dessauer Ring von Wittenberg in Richtung Elbbrücke/Pratau. In Höhe der Ampel am T-Stück musste die vorausfahrende Krad-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten. Der PKW-Fahrer war unachtsam und fuhr auf. Die junge Frau wurde am Bein verletzt, lehnte aber medizinische Versorgung ab. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt – das Leichtkraftrad war nicht mehr fahrbereit.

Wildunfälle

Ein 78-jähriger Skoda-Fahrer befuhr am 02.03.2020 gegen 19:00 Uhr die Belziger Chaussee in Reinsdorf. In Höhe Autohaus Rosenheinrich kollidierte er mit einem Reh. Das Reh zeigte sich hart im Nehmen – rappelte sich auf und rannte scheinbar unverletzt in den Wald. Am PKW entstand Sachschaden.

Drogenfahrt

Am 02.03.2020 wurde gegen 15:15 Uhr ein 21 j. Opel Fahrer auf der B 2 in Höhe Brückenkopf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Kemberger wurde vor Ort positiv auf Drogen getestet und muss sich nunmehr bereits wegen seiner zweiten Drogenfahrten (erstmals im Januar) strafrechtlich verantworten.

Im Auftrag

Trabitz

Polizeioberkommissar

Impressum:

Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 4. März 2020 — 17:03