Polizeimeldungen Kriminalitäts- und Verkehrsunfalllage 05.04.2021, Halle (Saale) – 068/2021

Halle (Saale)

Unbekannte drangen in der Nacht zum 02.04.2021 in mehrere Keller eines Mehrfamilienhauses in der Azaleenstraße ein. Die Einbrecher stahlen u.a. zwei E-Scooter sowie Elektrowerkzeuge. Wie hoch der Gesamtschaden ist, muss noch ermittelt werden.

 

Am 02.04.2021 gegen 21:30 Uhr kontrollierte die Polizei in der Ernst-Hermann-Meyer-Straße einen Mercedes Benz. Es stellte sich heraus, dass dessen Fahrer unter Alkoholeinfluss gefahren war. Bei einem Atemalkoholtest wurden über 1,1 Promille festgestellt. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben. Gegen ihn laufen zudem strafrechtliche Ermittlungen.

 

Zur Wörmlitzer Straße wurde die Polizei am Samstagnachmittag gerufen.

Hier hatte ein Passant drei Jugendliche beim Besprühen der Wand einer Schule beobachtet und die Polizei informiert. Im Bereich der Wittestraße konnte die Polizei die drei Tatverdächtigen schließlich aufgreifen. Diese führten eine Farbspraydose bei sich und hatten Farbrückstände an ihren Händen. Gegen die drei Hallenser (18-20 Jahre) wurde Anzeige erstattet.

 

Aufgrund eines defekten Bremslichtes kontrollierte die Polizei gestern früh gegen 01:35 Uhr in der Georgi-Dimitroff-Straße den Fahrer eines Citroen. Die Polizei musste fortfolgend den Führerschein des Mannes (36) einbehalten, weil dieser unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest zeigte über 1,5 Promille an. Er hat mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen.

 

Gestern Abend gegen 22:40 Uhr stoppte die Polizei in Halle-Neustadt einen Daimlerchrysler, weil dieser eine Ampel bei „Rot“ überfuhr. Am Steuer saß ein 33-jähriger Mann. Die Beamten führten mit dem Autofahrer einen Drogenschnelltest durch, welcher positiv auf Cannabis reagierte. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

 

Ein 23-jähriger Mann muss sich wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. Dieser war gestern Abend gegen 22:55 Uhr in der Delitzscher Straße mit einem E-Scooter unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. Bei der Kontrolle nahmen die Beamten Atemalkoholgeruch beim Fahrzeugführer wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 2,2 Promille aus.

 

In der Helmut-Just-Straße kam es heute früh gegen 05:05 Uhr zu einem Gartenlaubenbrand. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache sowie zum entstandenen Schaden aufgenommen.

 

 

Saalekreis

Am Freitagnachmittag kontrollierte die Polizei in Mösthinsdorf den Fahrer eines PKW Matra. Der Mann (47) räumte sofort ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Der Mann musste sein Auto stehen lassen. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

 

Ebenfalls wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss sich ein 34-jähriger Mann verantworten. Dieser war am Samstag gegen 15:15 Uhr mit einem BMW auf der Bundesautobahn 14 unterwegs und war einer Polizeistreife aufgefallen, weil dieser keine gültige Plakette am Kennzeichen hatte. Diese war abgelaufen. Der Mann wurde in Schwoitsch angehalten und kontrolliert. Hier wurde bekannt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

 

Letzte Woche wurde von einem Bauhof in Langenbogen ein Kleintransporter gestohlen. Der Diebstahl wurde gestern früh gegen 08:00 Uhr bemerkt und bei der Polizei angezeigt. Etwa 10 Stunden später wurde der Transporter dann in einer anderen Straße in Langenbogen von einem Anwohner wieder aufgefunden und konnte seinem Eigentümer übergeben werden.

 

Auf der B 181 bei Günthersdorf stießen gestern Nachmittag ein Krad und ein PKW zusammen. Verkehrsbedingt musste der PKW anhalten, der Kradfahrer (67) führte eine Notbremsung durch, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Krad fiel zur Seite, wobei der Kradfahrer sich eine Schulterverletzung zuzog. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

 

Zwischen Barnstädt und Steigra, auf der B 180, stießen gestern Abend ein Reh und ein Daimler-Benz zusammen. Am PKW entstanden Sachschäden.

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich gestern Abend gegen 20:20 Uhr auf der K 2149 zwischen Etzdorf und Wansleben. Hier machte ein Hyundai Bekanntschaft mit einem Reh. Es entstanden Sachschäden am Auto.

 

Gestern Abend meldete sich im Polizeirevier ein 71-jähriger Mann und wollte Anzeige gegen einen anderen Mann erstatten, wegen einer vermeintlichen Nötigung. Die Nötigung bestätigte sich nicht. Jedoch lag gegen den Anzeigenerstatter ein Beschluss zur Einziehung seines Führerscheines vor, welcher vollzogen wurde.

 

 

Mansfeld-Südharz

Am Freitag drangen Unbekannte in einen Einkaufsmarkt am Riethweg in Sangerhausen ein. Der Einbruch wurde gegen 16:10 Uhr bemerkt und bei der Polizei angezeigt. Der bzw. die Täter stahlen aus dem Markt Tabakwaren im Wert von mehreren hundert Euro. Hinweise zu Tätern liegen bisher nicht vor.

 

Am Freitag gegen 20:40 Uhr wurde die Polizei nach Burgörner-Altdorf zum Lichtlöcherberg gerufen. Hier hatte ein Sicherheitsmann mehrere Personen gesehen, welche sich unberechtigt auf einem dortigen Werksgelände aufhielten. Etwa gegen 21:50 Uhr schnappte die Polizei zwei Personen, welche u.a. eine Axt sowie mehrere Meter Starkstromkabel mitführten. Das Kabel hatten sie gestohlen. Eine dritte Person wurde fortfolgend in einem PKW festgestellt, mit welchem man offenbar das Diebesgut abtransportieren wollte. Gegen die 32-44 Jahre alten Männer aus dem Burgenlandkreis wurde Strafanzeige erstattet.

 

Unbekannte drangen in Seeburg am Nordhang in ein Wochenendgrundstück ein. Der Einbruch wurde am Samstag gegen 11:00 Uhr entdeckt und angezeigt. Die Täter durchsuchten dort mehrere Räumlichkeiten sowie Schränke und stahlen eine Motorsense samt Zubehör.

 

Im Zuge einer Verkehrskontrolle stoppte die Polizei am Samstagabend in Allstedt einen BMW. Am Steuer saß eine 24-jährige Frau. Diese verhielt sich sehr auffällig, woraufhin die Polizei mit ihr einen Drogenschnelltest durchführte. Der Test reagierte positiv auf Amphetamine. Die Frau hat mit einem Bußgeldverfahren zu rechnen.

 

In Hedersleben kam es gestern früh gegen 01:10 Uhr zu einer Körperverletzung. Geschädigt ist ein 39-jähriger Mann. Dieser gab gegenüber der Polizei an, dass es am Fenster seiner Wohnung geklopft habe. Als er seine Wohnungstür öffnete bekam er von einem Mann mehrere Faustschläge ins Gesicht. In der Folge beschädigte der Mann gemeinsam mit zwei anderen Personen auf dem Grundstück einen Zaun sowie Gartenmöbel. Anschließend verschwand das Trio vom Grundstück.

 

Gestern Abend gegen 20:30 Uhr wurde die Polizei nach Röblingen am See gerufen. Nach Angaben des Anrufers war dieser gegen 19:00 Uhr im Ort mit einem Krad unterwegs. An der Einmündung Rudolf-Breitscheid-Straße kam ihm wohl ein Skoda entgegen, welchem er ausweichen musste. Er sei dann mit seinem Krad gegen eine Bordsteinkannte gefahren und zu Fall gekommen. Der Skoda sei weitergefahren und er nach Hause. Von hier aus verständigte er die Polizei. Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme machte der Anrufer widersprüchliche Angaben. Außerdem stand er unter dem Einfluss von Alkohol. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des geschilderten Unfalls sowie wegen Verdacht einer möglichen Fahrt unter Alkoholeinfluss aufgenommen.

 

 

 

Burgenlandkreis

Auf der L 207, an der Einmündung zur K 2233, kam es am Samstag zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Dort stießen ein Audi und ein Skoda zusammen. Nach den vorliegenden Erkenntnissen kam die Fahrerin des Audi (36) von der Kreisstraße und wollte auf die Landstraße auffahren. Hierbei missachtete sie ein Stop-Schild. Der Skoda fuhr nach dem Unfall in einen Straßengraben und kam dort zum Stehen. Die Fahrerin des Audi erlitt einen Schock. Der Fahrer vom Skoda (45) und seine Beifahrerin (36) wurden schwer verletzt. Sie brachte man zur Behandlung in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

 

Wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss muss sich ein 35-jähriger Mann verantworten. Dieser war am Samstag gegen 17:45 Uhr in Weißenfels mit Golf unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. Der Golf war den Beamten aufgefallen, weil dieser die Warnblinkanlage eingeschaltet hatte und sehr langsam fuhr. Am PKW wurde ein defekter Reifen festgestellt. Der Fahrzeugführer stand unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte über 2,8 Promille an. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

 

In der Gleinaer Straße von Zeitz stießen am Samstag gegen 18:20 Uhr ein Quad und ein Golf zusammen. Die Fahrerin vom Golf (65) kam von einer Nebenstraße und übersah das Quad, welches sich auf der Hauptstraße befand. Der Quad-Fahrer (20) wurde leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

 

In Teuchern stoppte die Polizei am Samstagabend im Rahmen einer Verkehrskontrolle einen BMW. Dessen Fahrer (21) war der Polizei bekannt, weshalb man mit ihm einen Drogenschnelltest durchführte. Der Test reagierte positiv auf Amphetamine. Gegen den jungen Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Gestern früh gegen 01:00 Uhr brannte in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße ein Papiercontainer. Der Container wurde vollständig zerstört. Ein danebenstehender Container wurde beschädigte. Die Feuerwehr löschte den Brand. ´Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

 

Auf der L 163 zwischen Freyburg/U. und Mücheln stießen gestern früh gegen 09:00 Uhr ein Golf und ein Reh zusammen. Am Golf entstanden Sachschäden. Das Reh verschwand in unbekannte Richtung.

 

Zu einem Einsatz der Polizei kam es gestern Nachmittag in Weißenfels in der Straße Am Bad. Dort hatten Unbekannte vermutlich mit einem Sandstein auf die Straße mehrere Schriftzüge mit fremdenfeindlichen Inhalt sowie einem Inhalt, welcher den Tatbestand des § 86 a StGB erfüllt, geschrieben. Die Tat wurde gestern gegen 16:40 Uhr bei der Polizei angezeigt.

 

In einem Ortsteil von Teuchern kam es gestern Nachmittag zu einem Streit zweier Männer (34 und 60 Jahre). Im Zuge des Streits kam es auch zu Tätlichkeiten, wobei der Jüngere eine Schwellung am Auge davontrug. Ihn brachte man zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Pressestelle

 

Merseburger Straße 06

06110 Halle (Saale)

 

Tel: (0345) 224 1204

Fax: (0345) 224 111 1088

E-Mail: presse.pi-hal@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 5. April 2021 — 19:04