Stendal : Zeitraum vom 11.02.2022 bis 13.02.2022

Polizeirevier Stendal

Polizeimeldungen

Nr. 042/2022 13.02.2022

 

Kriminalitätsgeschehen

 

Polizisten stellen Mann mit Untersuchungshaftbefehl

Hansestadt Osterburg, Lindenstraße, 12.02.2022 11:36 Uhr

Am Samstag wurde der 34-jährige Beschuldigte von den Polizeibeamten angetroffen. Den Beamten war bekannt, dass der Beschuldigte aufgrund eines Untersuchungshaftbefehls und eines weiteren Haftbefehls zur Fahndung ausgeschrieben war. Der 34-Jährige wurde in Gewahrsam genommen, dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt Burg verbracht.

 

Verkehrsgeschehen

 

Zwei Mal von Polizei erwischt

Tangerhütte, Otto-Nuschke-Straße/ Straße der Jugend, 12.02.2022 07:41 Uhr

Während einer Streifefahrt durch Tangerhütte fiel den Polizeibeamten ein Radfahrer auf, welcher mehrfach Schlangenlinien fuhr. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert in Höhe von 3,08 Promille. Daraufhin wurde der Beschuldigte zur Blutprobenentnahme ins Polizeirevier Stendal verbracht. Im Anschluss wurde er aus der Maßnahme entlassen.

Der 39-Jährige hatte aus diesem Fehler scheinbar nicht gelernt. Denn nur zwei Stunden später konnte dieser erneut in Tangerhütte auf einem Fahrrad fahrend festgestellt werden. Der Radfahrer wies immer noch eine auffällige Fahrweise in Form von Schlagenlinien auf. Bei einem Atemalkoholtest kam dieses Mal ein Wert von 2,62 Promille raus. Der Beschuldigte wurde ein zweites Mal zur Blutprobenentnahme ins Polizeirevier Stendal verbracht. Zwei Strafverfahren wurde eingeleitet.

 

Autofahrer mit 2,43 Promille in Stendal angehalten

Hansestadt Stendal, Beckstraße 12.02.2022 20:19 Uhr

Eine Zeugin meldete der Polizei, dass ihr ein PKW zwischen Schernikau und Stendal aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen sei. Die Polizeibeamten konnten den besagten PKW in Stendal feststellen. Die Beamten hielten den PKW an und kontrollierten diesen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,43 Promille. Daraufhin fuhren die Polizeibeamten mit dem 41-Jährigen ins Krankenhaus Seehausen zur Blutprobenentnahme. Dem Beschuldigten wurde die Weiterfahrt untersagt und der mitgeführte Führerschein wurde durch die Polizeibeamten beschlagnahmt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Impressum: Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Stendal Beauftragter für Pressearbeit Uchtewall 3 39576 Stendal Tel: +49 3931 685 195 Fax: +49 3931 685 190 Mail: za.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de