18.11.2021, Stendal – 297/Prev SDL Polizeiinspektion Stendal

Polizeiinspektion Stendal

Nr. 297/Prev SDL 18.11.2021

 

Auffahrunfall

Osterburg, 17.11.2021, 10:13 Uhr

Am Mittwochvormittag kam es in der Melkerstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 75-jähriger Citroen-Fahrer fuhr auf der Melkerstraße und bog nach rechts in die Karl-Liebknecht-Straße ein. Verkehrsbedingt musste er bremsen und konnte nur langsam weiterfahren. Die bemerkte eine 44-jährige Honda-Fahrerin zu spät und fuhr auf den Citroen auf. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden.

 

Nach Zusammenstoß geflüchtet

Stendal, 17.11.2021, 15:40 Uhr

Am Nachmittag entdeckte ein Peugeot-Besitzer an seinem in der Friedrich-Ebert-Straße 5 einen Schaden am linken vorderen Kotflügel und an der Stoßstange. Der 27-jährige hatte seinen Wagen dort tags zuvor geparkt. Ein Unfallverursacher ist bisher nicht bekannt. Es entstand ein Sachschaden am Fahrzeug.

 

Auto weg

Stendal, 17.11.2021, 16:10 Uhr

Gestern kam es im Bruchweg zu einem Diebstahl eines VW. Der 36-jährige hatte seinen VW Multivan morgens auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt und war zur Arbeit gegangen. Als er zu seinem Auto gehen wollte stellte er fest, dass dieses nicht mehr auf dem Parkplatz zu finden war. Der Schaden beträgt ca. 40.000 Euro.

 

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Osterburg, L9, 17.11.2021, 17:40 Uhr

Am Mittwochabend kam es auf der Landstraße 9 zu einem Verkehrsunfall. eine 18-jährige Mazda-Fahrerin fuhr die Landstraße aus Richtung Königsmark in Richtung Meseberg. In einer Linkskurve verlor die Fahrerin die Kontrolle über das Fahrzeug, kam beim Versuch gegenzulenken von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Die 18-jährige Fahrerin erlitt einen Schock. Im Fahrzeug befanden sich drei weitere Personen im Alter zwischen 17 bis 23 Jahren. Diese konnten unverletzt das Fahrzeug verlassen. Am Mazda entstand hoher Sachschaden.

 

Handschellen klickten

Stendal, 17.11.2021, 23:23 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle in den Nachtstunden kam es zu einer Festnahme. Zunächst führten die Polizeibeamten eine Verkehrskontrolle in der Erich-Weinert-Straße durch. Ein unbeteiligter Passant bepöbelte und beleidigte die im Einsatz befindlichen Beamten und zeigte ihnen den Mittelfinger. Die Polizisten stoppten ihn im Anschluss in der Röxer Straße und stellten seine Personalien fest. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den 38-jährigen ein Haftbefehl bestand. Er wurde im Anschluss in die Justizvollzugsanstalt gebracht und verbüßt nun dort seine Ersatzfreiheitsstrafe.

 

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Havelberg, 18.11.2021, 07:23 Uhr

Am Donnerstagmorgen kam es Am Wasserturm zu einem Verkehrsunfall. Ein 16-jähriger Zweirad-Fahrer kam aus Richtung Lindenstraße und war bereits in den Kreisverkehr eingefahren, um in die Cotheniusstraße einzubiegen. Eine 40-jährige BMW-Fahrerin bog aus Richtung Müllertor auf den Kreisverkehr ein und übersah den vorfahrtsberechtigten Jugendlichen. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Kradfahrer stürzte und sich Verletzungen zuzog. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

 

Beim Ausparken angefahren

Havelberg, 18.11.2021, 08:42 Uhr

In der Langen Straße kam es am Vormittag zu einem Verkehrsunfall. Ein 54-jähriger Mitsubishi-Fahrer wollte aus seiner Parklücke ausparken. Dabei übersah er eine 73-jährig Opel-Fahrerin, die gerade die Lange Straße entlangfuhr. Es entstand ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen.