Pressemeldungen Zeitraum vom 15.10.2021 bis 17.10.2021 17.10.2021, Stendal – 269/2021

Polizeirevier Stendal

Kriminalitätsgeschehen

Sachdienliche Hinweise werden im Polizeirevier Stendal unter Tel.-Nr.: 03931 / 685 292 oder in jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

Einbruch in Gartenlaube

39576 Stendal, Uenglinger Weg, Tatzeitraum: 10.10.2021, 12:00 Uhr bis 14.10.2021, 19:30 Uhr

Bislang unbekannte Täter sind durch Aufbrechen von zwei Vorhängeschlössern in die Gartenlaube einer 57-Jährigen Stendalerin eingebrochen und haben einen Fernseher im Wert von 300 € entwendet. In der Gartenlaube wurden unbekannte Kleidungsgegenstände und zwei Rucksäcke aufgefunden und sichergestellt. Es ist anzunehmen, dass die Gegenstände von den Tätern zurückgelassen wurden.

 

Verdacht der Brandstiftung durch zwei Kinder

39576 Stendal, Jarchau, 16.10.2021, 13:15 Uhr

Über die Rettungsleitstelle wird bekannt, dass in Jarchau hinter dem Sportplatz eine alte Garage brennt. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass zwei 10-Jährige in der Garage mittels Feuerzeug Stroh, alte Gardinen und Tischdecken anzündeten. Hierbei kam es nachfolgend zu einer starken Rauchentwicklung. Nachfolgend liefen die beiden Kinder zu einem Erwachsenen, welcher die Leitstelle verständigte. Das Feuer konnte zügig durch die FFW Stendal gelöscht werden. Ein 10-Jähriger wurde aufgrund einer leichten Rauchgasvergiftung in das Johanniterkrankenhaus Genthin-Stendal verbracht. Der anderen 10-Jährige wurde seinen Eltern übergeben. Ein bezifferbarer Schaden an der Garage sei nicht entstanden.

 

Quark und Eier

39576 Stendal, Stadtseealle 75

Eine 13-Jährige beschmierte aus bisher unbekannten Gründen die Klingel ihrer Tante mit Quark und bewarf die Hauswand ringsherum ums Küchenfenster mit rohen Eiern. Ein Ei flog jedoch durch das geöffnete Küchenfenster und beschädigte hierdurch das Interieur im Wohnbereich, wobei Sachschaden entstand. Die 13-Jährige konnte zum Sachverhalt nicht befragt werden.

 

Diebstahl auf dem Töpfermarkt in Tangermünde

39590 Tangermünde, Am Hafen, 16.10.2021, 20:35 Uhr

Ein 61-Jährige entwendete von einem Stand sechs Servierplatten im Gesamtwert von 115 €. Die Beschuldigte wurde hierbei durch den Standbesitzer auf frischer Tat ertappt. Die Beschuldigte war geständig und zeigte Reue.

 

Verkehrsgeschehen

Fahrzeug ohne Haftpflichtversicherung aus dem Verkehr gezogen

39576 Stendal, Stadtseeallee, 16.10.2021, 22:33 Uhr

Die eingesetzten Beamten stellten im Rahmen der Streife einen E-Scooter fest, an welchem nicht das erforderliche Pflichtversicherungskennzeichen angebracht war. Nach einer Kontrolle gab der 21-Jährige Fahrzeugführer an, den E-Scooter erst kürzlich erworben und noch keine Pflichtversicherung abgeschlossen zu haben. Gegen den 21-Jährigen wird ein Ermittlungsverfahren gem. § 6 PflichtVersG eingeleitet.

 

20-Jähriger führt Pkw unter Betäubungsmitteleinfluss

39576 Stendal, Bahnhofstraße, 16.10.202021, 09:50 Uhr

Nach einer Nachfahrt durch das Stadtgebiet Stendal schlug ein BtM-Schnelltest bei einem 20-Jährigen Fahrzeugführer aus Nauenhof positiv auf Amphetamin/Metamphetamin und Benzodiapezine an. Zuvor reagierte der 20-Jährige weder auf das Anhaltesignal, noch auf das eingeschaltete Blaulicht. Nach einem Überholvorgang bremsten die eingesetzten Beamten letztlich den 20-Jährigen aus und führten eine Verkehrskontrolle durch. Zur Beweissicherung des eingeleiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde bei dem 20-Jährigen eine Blutprobenentnahme (BPE) durchgeführt und ihm das Führen von Kraftfahrzeugen für 24 Stunden untersagt.

 

34-Jähriger verunfallt eigenbeteiligt unter Einfluss von Betäubungsmittel

39576 Bismark OT Möllenbeck, 16.10.2022, 11:18 Uhr

Ein 34-jähriger Unfallbeteiligter teilt via Notruf mit, dass er mit seinem Pkw aus der Kurve geflogen und nun leicht verletzt sei. Bei Eintreffen vor Ort lag der Pkw nicht mehr fahrbereit im Straßengraben. Der Unfallbeteiligte wirkte etwas benommen, wies eine verwaschene Sprechweise und eine blutende Wunde am linken Unterarm auf. Ein durchgeführter freiwilliger BtM-Schnelltest verlief positiv auf Amphetamine und Cannabis. Aufgrund seines Zustandes wurde er in das Krankenhaus nach Seehausen mittels Rettungswagen verbracht. Bei einer Durchsuchung des mitgeführten Rucksacks wurden in diesem augenscheinlichen Betäubungsmittel in kristalliner Form aufgefunden und nachfolgend sichergestellt. Eine Strafanzeige gem. 29 BtMG wurde erstellt.

Zur Sicherung des Ermittlungsverfahrens wegen Verdacht des Verstoßes gem. 315 c StGB eine beweissichere BPE durchgeführt und der Führerschein des Unfallbeteiligten sichergestellt.

 

38-Jähriger führt Pkw unter Betäubungsmitteleinfluss und ohne Pflichtversicherung

39524 Fischbeck (Elbe), B107, 17.10.2021, 01:18 Uhr

Im Rahmen einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle wurde ein 38-Jähriger Pkw-Führer kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der geführte Pkw nicht über die erforderliche Haftpflichtversicherung verfügt und der 38-Jährige augenscheinlich unter dem Einfluss von Amphetamine/Metamphetamine steht (pos. Drogenschnelltest) Zur Beweissicherung des eingeleiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde bei dem 38-Jährigen eine BPE durchgeführt und ihm das Führen von Kraftfahrzeugen für 24 Stunden untersagt.

 

18-Jährige führt Pkw unter Betäubungsmitteleinfluss

39576 Stendal, Moltkestraße

Im Rahmen einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle wurde eine 18-Jährige Pkw-Führerin kontrolliert. Seitens der eingesetzten Beamten wurde aus dem Fahrzeuginnenraum starker Cannabisgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Drogenschnelltest bei der Fahrzeugführerin verlief positiv auf Cannabis. Zur Beweissicherung des eingeleiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde bei der 18-Jährigen eine BPE durchgeführt und ihr das Führen von Kraftfahrzeugen für 24 Stunden untersagt.

Impressum: Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Stendal Beauftragter für Pressearbeit Uchtewall 3 39576 Stendal Tel: +49 3931 685 195 Fax: +49 3931 685 190 Mail: za.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de