Zeitraum vom 10.03.2021 bis 11.03.2021 11.03.2021, Stendal – 67/2021

Verdacht der illegalen Abfallentsorgung

Stendal, 10.03.2021, 16:10 Uhr

In einem Wohnblock in der Rostocker Straße entdeckten Passanten eine große Anzahl von Kanistern, welche teilweise befüllt waren. Nach Hinzuziehung des Ordnungsamtes und des Bauhofes wurde der Bereich abgesichert, da der Inhalt noch nicht genau eingeschätzt werden konnte. Am Donnerstag wurde der Ort mit den zuständigen Behörden erneut aufgesucht und die Stoffe beprobt. Es handelt sich wohl um unschädliche Stoffe in den Behältnissen. Die Behältnisse wurden gesondert abtransportiert und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

 

Sprayer gestellt

Stendal, 10.03.2021, 20:30 Uhr

Ein Zeuge beobachtete einen Mann, welcher an der Stadtseeallee eine Betonfassade besprühte. Beim Eintreffen der Polizei konnten sie den Beschuldigten bei der Handlung wahrnehmen. Als der Beschuldigte die Polizei sah, flüchtete er, konnte aber dennoch gestellt werden. Das knapp 1 Meter mal 3 Meter große Graffiti wurde fotografisch gesichert. Die Spraydosen wurden sichergestellt, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Feuerwehreinsatz

Seehausen/A., 10.03.2021, 23:55 Uhr

Kurz vor Mitternacht wurde die Feuerwehr Seehausen zu einem Brand gerufen. Ein Angestellter eines Unternehmens in der Waldemar-Estel-Straße bemerkte, dass sich etwas an einem Gerät im Betriebsprozess ohne Fremdeinwirkung entzündet hatte. Als die Feuerwehr eintraf, hatte der Mann den Brand aber schon selbstständig löschen können. Ein Sachschaden entstand nicht.

 

Wendemanöver missglückt

Altmärkische Wische, OT Falkenberg, 11.03.2021, 06:11 Uhr

Ein 35-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die Kreisstraße 1019 aus Richtung Seehausen in Richtung Falkenberg. Der Lkw-Fahrer wendete auf der Strecke seine Sattelzugkombination an einem angrenzenden Feldweg. Beim Zurücksetzen auf die Fahrbahn sah er plötzlich einen Pkw aus Richtung Falkenberg kommen, welcher seine Geschwindigkeit nicht verringerte und dann in den Sattelzug fuhr. Die 56-jährige Fahrerin des Mitsubishi hatte den Sattelzug nicht gesehen. Sie wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und kam ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Alkoholisiert im Straßenverkehr aufgefallen

Stendal, 11.03.2021, 10:30 Uhr

Bei der Hospitalstraße handelt es sich ja ab einem beschilderten Punkt um eine Einbahnstraße. Das kümmerte einen 49-jährigen Mazda-Fahrer aber recht wenig. Er fuhr aus der Richtung Hallstraße einfach durch und parkte seinen Pkw auf dem Gehweg. Das erkannte aber die Polizei und als er kurze Zeit später wieder zu seinem Pkw kam, wurde nicht nur das Gespräch gesucht, sondern wenig später auch der Alkoholtester. Das Gerät zeigte beim Atemtest 1,84 Promille an. Der Pkw blieb stehen, eine Blutprobe wurde abgenommen, der Führerschein sichergestellt und ein Verfahren eingeleitet.

Impressum: Polizeiinspektion Stendal – PRev. Stendal – Pressestelle Uchtewall 3 39576 Stendal Tel: +49 3931 685 195 Fax: +49 3931 685 190 Mail: bpa.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de