Polizeimeldungen 11.10.2020, Stendal – 262/PRev. SDL

Polizeirevier Stendal

Nr. 262 / 2020 11.10.2020

 

Polizeimeldungen Polizeirevier Stendal

 

Kriminalitätsgeschehen

Einbruch in eine Gartenlaube

Arneburg, Beelitzer Weg, 10.10.2020, 03:50 Uhr

Eine bislang unbekannte Person verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu einer Gartenlaube und einer Garage. Sie entwendete einen Rasenmäher und diverse Elektrowerkzeuge. Die Polizei konnte diverse Beweismittel sichern und es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Betrunken Randaliert

Stendal, Tangermünder Straße, HOYER Tankstelle, 11.10.2020, 03:01 Uhr

Eine bislang unbekannte männliche Person beschädigte den Rollladen der Hoyer-​Tankstelle in Stendal. Der alkoholisierte Mann konnte in unbekannte Richtung flüchten, dass ergaben die ersten Erkenntnisse nach Auswertung der Beweise. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Ermittlungen aufgenommen.

 

Brandstiftung

Stendal OT Wahrburg, Döbbeliner Straße, 10.10.2020, 16:18 Uhr

Vermutlich durch Brandstiftung geriet ein Baum im Wahrburger Park in Brand. Ein aufmerksamer Passant bemerkte das Feuer rechtzeitig und verständigte die Feuerwehr. Diese konnte den Brand des Baumes löschen und ein Übergreifen auf andere Bäume verhindern. Im Anschluss musste der angekohlte Baum, aus Sicherheitsgründen, gefällt werden.

Sachdienliche Hinweise werden im Polizeirevier Stendal unter Tel. 03931 / 685 292 oder in jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

 

Verkehrsgeschehen

Alkoholisiert mit dem Motorroller

Stendal, Haferbreite, 10.10.2020, 10:22 Uhr

Ein 37-​jähriger Mofafahrer wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Schon als er seinen Helm abnahm konnten die Beamten erheblichen Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,47 ‰. Der Stendaler wurde zur Blutprobenentnahme verbracht, bei der sein Blut auch auf Betäubungsmittel kontrolliert wird. Beim Fahrzeugführer wurden des Weitern geringfügige Mengen Cannabis aufgefunden. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Unaufmerksamkeit führte zum Unfall

Stendal, B188, Tangermünde i. R. Stendal / LZA a.H. Auffahrt B 189 i.R. Osterburg, 09.10.2020, 16:29 Uhr

Ein 60-​jähriger Fahrzeugführer aus Welzow (Land Brandenburg) musste an einer roten Ampel verkehrsbedingt bremsen und anhalten. Der hinter ihm fahrende 32-​jährige Stendaler erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem PKW in dessen Heck. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die B188 war für eine Stunde voll gesperrt. Der Stendaler sowie die Beifahrerin des Brandenburgers wurden leicht verletzt in das Krankenhaus nach Stendal verbracht.

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal – PRev. Stendal – Pressestelle

 

Uchtewall 3

39576 Stendal

 

Tel: +49 3931 685 251

Fax: +49 3931 685 190

 

Mail: bpa.prev-​sdl@polizei.sachsen-​anhalt.de