Stendal, den 22. Mai 2020 Frau bei Wohnhausbrand verstorben

Polizeirevier Stendal – Pressemitteilung Nr.: 000/2020

Stendal, den 22. Mai 2020

Frau bei Wohnhausbrand verstorben

Infolge eines Wohnhausbrandes in Tangermünde am heutigen Vormittag ist eine 81-jährige Frau ums Leben gekommen, zwei weitere Personen wurden verletzt.

Gegen 07.30 Uhr brach in der Karl-von-Ossietzky-Straße in Tangermünde das Feuer in einer Doppelhaushälfte aus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs drei Personen in dem Haus. Hierbei handelt es sich um ein älteres Ehepaar und deren Tochter. Der 82-jährige Ehemann und die 58-jährige Tochter schafften es rechtzeitig, das Wohnhaus zu verlassen. Für die 81-jährige Ehefrau kam jede Hilfe zu spät. Der hinzugezogene Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Der Ehemann und die Tochter wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern derzeit noch an. Infolge der Löscharbeiten war die Kirschallee über mehrere Stunden voll gesperrt. (BM)

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal – PRev. Stendal – Pressestelle Uchtewall 3 39576 Stendal Tel: +49 3931 685 251 Fax: +49 3931 685 190 Mail: bpa.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de

Nächster BeitragRead more articles