Polizeirevier Stendal – Pressemitteilung Nr.: 099/2020 Stendal, den 16. April 2020

Polizeimeldung Polizeirevier Stendal

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Stendal, Friesenstraße, 15.04.2020, 17:15 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden kam es am Mittwochnachmittag auf der Friesenstraße auf Höhe der Bergstraße in Stendal. Der 58-jährige Fahrer eines LKW Scania befuhr hierbei die Friesenstraße und beabsichtigte in die Mannstraße einzufahren. Als er in den dortigen Kreuzungsbereich einfuhr und die Bergstraße überqueren wollte, stieß er mit dem dort fahrenden und vorfahrtberechtigten Mercedes-Benz zusammen. Dieser befuhr die Bergstraße in Richtung Galgenberg.

Es kam zum Zusammenstoß bei dem Sachschaden an beiden Fahrzeugen entstand. Außerdem wurde die Beifahrerin des Mercedes leicht verletzt. Ein Krankenwagen war vor Ort aber nicht erforderlich.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Stendal, Arneburger Straße, 16.04.2020, 08:01 Uhr

Am frühen Donnerstagvormittag kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in der Arneburger Straße. Die 61-jährige Fahrerin eines BMW befuhr den Uchteweg aus Richtung Haferbreiter Weg und beabsichtigte nach links in die vorfahrtberechtigte Arneburger Straße einzubiegen. Hierbei übersah sie jedoch den Nissan, welcher aus Richtung Zentrum kommend die Arneburger Straße befuhr. Trotz einer Gefahrenbremsung konnte der Zusammenstoß nicht verhindert werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und auf der Straße musste für etwa eine Stunde eine Vollsperrung eingerichtet werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal – PRev. Stendal – Pressestelle Uchtewall 3 39576 Stendal Tel: +49 3931 685 251 Fax: +49 3931 685 190 Mail: bpa.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de