Polizeirevier Stendal – Pressemitteilung Nr.: 059/2020 Stendal, den 5. März 2020

Polizeimeldung Polizeirevier Stendal

Geräteschuppen aufgebrochen

Osterburg, 22.02.2020 bis 04.03.2020

In der besagten Zeit haben bislang unbekannte Diebe einen Geräteschuppen in einem Pachtgarten in der Düsedauer Straße angegriffen. Die Tür wurde gewaltsam geöffnet, ein Benzinrasenmäher und Arbeitsgeräte gestohlen. Dem 53-jährigen Geschädigten ist dadurch ein wirtschaftlicher und persönlicher Schaden entstanden.

Geschwindigkeitskontrolle

Stendal, 04.03.2020, 17:00 Uhr bis 18:15 Uhr

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in der Dahlener Straße nahm das Lasermessgerät 28 Fahrzeuge auf. Fünf Pkw-Fahrer hielten sich nicht an die Höchstgeschwindigkeit und wurden mit einem Verwarnungsgeld verwarnt.

VW-Schlüssel gefunden

Stendal, 04.03.2020, 18:00 Uhr

Ein umsichtiger Stendaler fand an der Stadtseeallee, Ecke Friedrich-Ebert-Straße einen VW-Schlüssel. Da sich niemand im Umfeld befand, brachte der Mann den Schlüssel zur Polizeidienststelle. Wer seinen VW-Schlüssel vermisst und den Nachweis erbringen kann, der kann diesen Schlüssel in der Dienststelle im Uchtewall abholen.

Auffahrunfall

Stendal, 04.03.2020, 19:18 Uhr

An der Kreuzung der Stadtseeallee zur Moltkestraße kam es am Abend zu einem Verkehrsunfall. Eine 43-jährige Stendalerin hielt mit ihrem Skoda an der roten Ampel an, ein 47-jähriger Bismarker bemerkte das Bremsen zu spät und fuhr mit seinem Mercedes Sprinter auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Ohne Fahrerlaubnis erwischt

Arneburg, 04.03.2020, 20:35 Uhr

Bei der Kontrolle eines Pkw Skoda in der Bahnhofstraße konnte die 32-jährige Fahrerin keine Fahrerlaubnis vorweisen. Recherchen ergaben, dass sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und schon mehrfach im öffentlichen Straßenverkehr angetroffen wurde. Ein erneutes Strafverfahren wurde eingeleitet, der Pkw sichergestellt.

Verirrter Drogenkonsument landet im Gebüsch

Stendal, 05.03.2020, 01:25 Uhr

In der Nähe des Altenheimes „Am Springberg“ in der Johannes-Keppler-Straße nahm der Wachschutz verdächtigen Lichtschein und Geräusche im Dickicht wahr. Polizeibeamte konnten dann einen 18-Jährigen feststellen, der sich wohl kaum noch aus dem Gebüsch finden konnte. Der junge Mann stand unter Einfluss von Drogen und war auf der Suche nach einem Kumpel. Seinen 36-jährigen Kumpel konnte man erreichen, er erschien kurze Zeit später. Auch er stand deutlich unter Drogeneinfluss. Restliche Betäubungsmittel, Zubehör und ein illegaler Feuerwerkskörper wurden bei den Beiden gefunden und sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal – PRev. Stendal – Pressestelle Uchtewall 3 39576 Stendal Tel: +49 3931 685 251 Fax: +49 3931 685 190 Mail: bpa.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 6. März 2020 — 1:33