Salzlandkreis: Kriminalitäts- und Verkehrsunfallgeschehen

Polizeirevier Salzlandkreis
Die Sammelmeldung erfolgt entsprechend des Servicegedankens für eine tägliche Berichterstattung zur örtlichen Kriminalitäts- und Verkehrslage. Weiterhin wird über polizeiliche Erfolge und Kontroll- bzw. Präventionsmaßnahmen durch die Polizei des Salzlandkreises berichtet.

Aschersleben (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Samstagabend erschien der 18-jährige Seeländer in der Außenstelle Aschersleben, um noch Fragen zu einem Verkehrsunfall zu klären. Er fuhr hierzu mit seinem PKW auf den Parkplatz. In der Dienststelle wurde nach Überprüfung festgestellt, dass der nun Beschuldigte keine Fahrerlaubnis besitzt. Es wurde dementsprechend ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

 

Aschersleben (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

In der Nacht vom Freitag auf den Samstag wurde in Aschersleben, Güstener Straße ein E-Roller angetroffen, an dem keine Versicherungsplakette vorhanden war. Nach der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 22-jährige Fahrzeugführerin die für den mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 31 km/h fahrenden E-Roller benötigte Fahrerlaubnis nicht besaß und auch keine Versicherung abgeschlossen war. Der 31-jährige Freund und Besitzer des E-Rollers erschien noch während der Kontrolle. Gegen beide Personen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

 

Aschersleben (PKW mit falschem Kennzeichen)

Am Samstagmorgen gegen 03:00 Uhr kontrollierte die Polizei im Ortsteil Winningen einen 32-Jährigen serbischen PKW-Fahrer. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass die angebrachten Kennzeichen ehemals für einen Renault ausgegeben nicht mehr zugelassen waren und das Fahrzeug Citroen bereits im Jahr 2018 außer Betrieb gesetzt wurde. Der PKW war somit nicht zugelassen und auch nicht pflichtversichert. Die Weiterfahrt wurde untersagt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Fahrzeug konnte zudem ein Notstromaggregat mit angeschlossener Hydraulikpresse und Aufbockutensilien fest- und sichergestellt werden. Erfahrungsgemäß werden solche Gegenstände zu Katalysatorendiebstählen benutzt. Dieser Verdacht konnte aber nicht weiter erhärtet werden, sodass der Fahrzeugführer und sein 21-jähriger serbischer Beifahrer nach den polizeilichen Ermittlungen entlassen wurden.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Samstag kurz nach Mitternacht kontrollierte die Polizei in der Friedensallee den 21-jährigen Fahrzeugführer eines Pkw Seat. Im Rahmen dieser Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte auch positiv auf Cannabis. Im Zuge des eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde zur Beweissicherung eine Blutprobenentnahme veranlasst. Dem Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt, darüber hinaus erfolgte eine Mitteilung an die Führerscheinstelle.

 

Im Auftrag

Bartels

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Salzlandkreis Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Franzstraße 35 06406 Bernburg Tel: +49 3471 379 402 Fax: +49 3471 379 210 mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de