Salzlandkreis: Kriminalitäts- und Verkehrsunfallgeschehen

Polizeirevier Salzlandkreis
Die Sammelmeldung erfolgt entsprechend des Servicegedankens für eine tägliche Berichterstattung zur örtlichen Kriminalitäts- und Verkehrslage. Weiterhin wird über polizeiliche Erfolge und Kontroll- bzw. Präventionsmaßnahmen durch die Polizei des Salzlandkreises berichtet.Pressemitteilung

 

Schönebeck (Raubstraftat)

Am Donnerstagabend wurde im Revierkommissariat Schönebeck eine Raubstraftat zur Anzeige gebracht. Gegen 21:00 Uhr erschien eine 18-Jährie (Lieferdienst eines Schnellrestaurants) im Kommissariat und gab an, dass sie gegen 19:00 Uhr, während der Auslieferung im Bereich des Elbtors von einem unbekannten Jugendlichen angerempelt werde. Hierbei fiel neben der Warmhaltebox auch die Lieferantengeldbörse zu Boden. Der Jugendlich hob die Geldbörse auf und rannte damit weg. Der Täter konnte als etwa 15-16 Jahre alt, männlich und deutsch beschrieben werden. Er war von schmaler Gestalt und hatte kurzes, dunkles Haar. Weitere Angaben konnte die Frau leider nicht machen. Es entstand ein finanzieller Schaden im oberen zweistelligen Bereich.

Schönebeck (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Donnerstagnachmittag kontrollierte die Polizei einen 22-Jährigen, der mit einem PKW in der Straße der Jugend unterwegs war. Der Fahrer konnte den Beamten keinen Führerschein vorlegen. Die Überprüfung in den polizeilichen Informationssystemen bestätigte den aufkeimenden Verdacht der Beamten. Der Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Weierfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Fahrzeugeigentümerin wurde durch die Beamten informiert und kümmert sich um ihr Fahrzeug.

Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

Am Donnerstagnachmittag, um 15:20 Uhr, wurde eine 59-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Clara-Zetkin-Platz verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde sie von einem Abbiegenden Fahrzeug (m/61) erfasst und kam zu Fall. Der Mann war als Linksabbieger von der Parkstraße abgefahren und hatte die Radfahrerin auf dem Radweg des Gegenverkehrs offenbar nicht oder zu spät bemerkt, sodass ein Zusammenstoß leider nicht mehr verhindert werden konnte. Die Frau wurde im Rettungswagen erstversorgt du anschließend ins Klinikum Bernburg gebracht. Ihr beschädigtes Fahrrad wurde bei einem Fachhändler untergestellt.

Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

Gegen 16:40 Uhr, kam es in Einmündungsbereich Parkstraße erneut zu einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einem PKW. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war der Radfahrer (m/ 36) auf dem Gehweg der Liebknechtstraße in Richtung Parkstraße unterwegs und hatte ohne Anzuhalten die Ampelanlage in Richtung Mauerstraße überquert. Die Ampel zeigte Zeugenaussagen zufolge Rot. Im Einmündungsbereich kam es dann zur Kollision mit einem PKW (w/62). Der Radfahrer kam zu Fall und wurde wenig später aufgrund einer schweren Kopfverletzung ins Klinikum Bernburg gebracht. Er selbst konnte sich zum Unfallhergang noch nicht äußern. Sein Fahrrad wurde zur Eigentumssicherung mit in das Polizeirevier genommen.

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 18:30 und 20:30 Uhr, an der Magdeburger Straße, stadtauswärts auf Höhe Bullenwiesenweg, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 53 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 5 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 4 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 72 km/h gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.

(koma)

 

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Salzlandkreis Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Franzstraße 35 06406 Bernburg Tel: +49 3471 379 402 Fax: +49 3471 379 210 mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de