Salzlandkreis: Dachstuhlbrand eines Mehrfamileinhauses in Schönebeck

Polizeirevier Salzlandkreis

 

Schönebeck /Stadt

Am Dienstagmorgen, um 03:18 Uhr, wurde ein Dachstuhlbrand in der Salzer Straße gemeldet. Beim Eintreffen der Polizei brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung. Personen befanden sich nicht mehr im Haus, die Bewohner der 6 Wohnungen und das angrenzende Gebäude waren bereits vorsorglich evakuiert worden. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhindern. Gegen 04:00 Uhr war der Brand gelöscht und es erfolgte eine erste Begehung des Brandortes durch die Feuerwehr. Anschließend wurde der Brandort beschlagnahmt und versiegelt. Die 6 Wohnungen sind derzeit nicht bewohnbar, die Mieter kamen bei Verwandten und Bekannten unter. Wegen der Möglichkeit herabfallender Gebäudeteile wurde der Gehwege vor dem Gebäude durch den Bauhof der Stadt gesperrt. Der Schaden kann nur durch einen Gutachter beziffert werden, momentan wird ein Schadensausmaß von mindesten 50.000.-€ beziffert. Die weiteren Ermittlungen am Brandort werden zeitnah geführt. Die Brandursache ist noch unklar.

(koma)

 

 

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Salzlandkreis Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Franzstraße 35 06406 Bernburg Tel: +49 3471 379 402 Fax: +49 3471 379 210 mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de