Salzlandkreis: Kriminalitäts- und Verkehrsunfallgeschehen

Polizeirevier Salzlandkreis
Die Sammelmeldung erfolgt entsprechend des Servicegedankens für eine tägliche Berichterstattung zur örtlichen Kriminalitäts- und Verkehrslage. Weiterhin wird über polizeiliche Erfolge und Kontroll- bzw. Präventionsmaßnahmen durch die Polizei des Salzlandkreises berichtet.

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zugang zum Lager eines Autohauses in der Carl-Zeiss-Straße. Sie demontierten die Umzäunung, um Zugang zum Gelände zur erhalten. Über diesen Weg erfolgte im Anschluss auch der Abtransport des Diebesgutes in Richtung Reiterhof. Anschließend begaben sie sich offenbar zielgerichtet zum Gebäude und öffneten mehrere Türen. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden mindestens 20 Sätze Kompletträder entwendet, was den Stehlschaden auf etwa 25.000.-€ beziffern lässt. Mit den Schäden am Gebäude sind dann mal schnell 40.000-€ als Schaden anzusetzen. Die Spezialisten der Spurensicherung wurden eingesetzt. Die Ermittlungen dauern an. Die mögliche Tatzeit konnte zwischen Samstagnachmittag 16:00 Uhr und Montagmorgen 07:00 Uhr eingegrenzt werden. Hinweise zur Tat, möglichen Tatfahrzeugen oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zugang zum Gelände einer Biogasanlage in der Weststraße. Nachdem ein Baucontainer aufgebrochen wurde, begaben sich die Täter in einen Lagerraum und entwendeten einen dort bereits verbauten Kompressor. Die elektrischen Zuleitungen wurden durchtrennt und alle Verschraubungen fachgerecht gelöst. Anschließend wurde der Kompressor abtransportiert. Die Anlage befindet sich im Um- bzw. Aufbau.

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

Am Wochenende wurde in die Räume eines Autohandels in der Halleschen Landstraße eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter brachen die Tür zum Objekt auf und durchsuchten anschließend die Werkstatt und Büroräume. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden ein nicht zugelassenes Fahrzeug (Fiat Ducato), ein Kennzeichenpaar SLK-HA 58, und Technische Geräte entwendet. Aus dem Büro fehlt der Tresor mit etwas Bargeld. Derzeit wird davon ausgegangen das der Fiat zum Abtransport des Diebesgutes gestohlen wurde. Der Tatort wurde gesichert du den Spezialisten der Spurensicherung übergeben. Die Fahndungsmaßnahmen nach Kennzeichen und PKW laufen. Hinweise zur Tat, möglichen Tatfahrzeugen oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

Staßfurt (Einbruchsdiebstahl)

Zwischen dem 4. und dem 7. Februar verschafften sich unbekannte Täter widerrechtlich Zugang zu einem Betonwerk in Staßfurt und entwendeten dort Treibstoff aus verschiedenen Fahrzeugen. Nach ersten Einschätzungen wurden etwa 150 Liter Dieseltreibsoff abgezapft. Ein größerer Schaden wurde allerdings beim Aufbrechen eines Radladers verursacht. Im Anschluss entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung. Die zu sichernde Spurenlage fiel wetterbedingt eher schlecht aus. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugenaufruf nach schwerem Verkehrsunfall

Am Sonntagmittag wurden bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich B81 / L70 zwei Fahrzeugführer schwer verletzt. Gegen 12:15 Uhr war in diesem Bereich ein VW frontal in einen entgegenkommenden Skoda gefahren. Der Skoda war aus Magdeburg kommend als Linksabbieger in Richtung Wolmirstedt unterwegs. Bisher vorliegenden Zeugenaussagen zufolge sollen sich ein Opel und der beteiligte VW vorher ein Rennen geliefert haben. Zum Unfall selbst kann noch nicht mehr berichtet werden, beide Fahrzeugführer konnten sich bisher noch nicht äußern bzw. waren nicht ansprechbar. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an, zusätzlich wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts von verbotenen Kraftfahrzeugrennen eingeleitet. Die Polizei sucht nach Zeugen, welche Aussagen zu dem Rennen und dem Stand der Lichtsignalanlage an der Unfallstelle treffen können. Hinweise bitte an das Revier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790.

(koma)

 

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Salzlandkreis Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Franzstraße 35 06406 Bernburg Tel: +49 3471 379 402 Fax: +49 3471 379 210 mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de