Salzlandkreis: Kriminalitäts- und Verkehrsunfallgeschehen

Polizeirevier Salzlandkreis
Die Sammelmeldung erfolgt entsprechend des Servicegedankens für eine tägliche Berichterstattung zur örtlichen Kriminalitäts- und Verkehrslage. Weiterhin wird über polizeiliche Erfolge und Kontroll- bzw. Präventionsmaßnahmen durch die Polizei des Salzlandkreises berichtet.

 

Schönebeck (Raubstraftat)

Am Donnerstagabend, kurz nach 20:00 Uhr, kam es im Bereich der Wohnhäuser Am Malzmühlenfeld 40 zu einem Raubüberfall. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen hatte das Opfer gerade sein Fahrzeug verlassen und sich einen Rucksack über die Schulter gehängt. In diesem Augenblick nährte sich der Täter, stieß die 37-Jährige zu Boden und entriss ihr den Rucksack. Anschließend flüchtete er in Richtung Schwimmhalle. Ein Zeuge informierte sofort die Polizei. Das Opfer erlitt Verletzungen im Knie und Handbereich. Der Täter entkam mit dem Rucksack in welchem sich unter anderem Bargeld (Tageseinnahmen eines Bistros im unteren dreistelligen Bereich) und diverse Papiere befanden.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Hinweise zur Tat, dem vermeintlichen Täter oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

Zwischen Mittwoch- und Donnerstagabend wurde in den Keller eines Mehrfamilienhauses vor dem Nienburger Tor eingebrochen. Die Täter hatten es offenbar auf ein E-Bike abgesehen, welches im Gemeinschaftskeller abgestellt war. Die Eigentümerin hatte das Rad am Mittwochabend, gegen 19:00 Uhr dort abgestellt und mit einem handelsüblichen Schloss am Hinterrad gesichert. Als sie am Donnerstagabend eggen 17;30 in den Keller kam, war das Rad verschwunden. Das Fahrradschloss konnte nicht aufgefunden werden, sodass von einem Wegtragen ausgegangen wird.

Bernburg (Diebstahl)

Am Donnerstagnachmittag wurde im Bereich des Bahnhofsvorplatzes eine Bauchtasche mitsamt Inhalt entwendet. Der Eigentümer hatte die Tasche neben sich auf der Bank abgelegt. Gegen 14:30 Uhr erhielt er einen Anruf und ließ die Tasche in diesen Moment unbeaufsichtigt. Ein bisher unbekannter Täter nutzte den Umstand und entwendete die Bauchtasche. In der Tasche (schwarz Marke Adidas) befanden sich die Personaldokumente, Zigaretten und die Geldbörse. Bei der Absuche des Nahbereiches konnte die Tasche leider nicht gefunden werden.

Calbe (Verstoß Pflichtversicherung)

Am Freitagvormittag kontrollierte die Polizei einen 22-Jährigen, der mit dem PKW am Wassertor unterwegs war. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht mehr für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen war. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Während der polizeilichen Überprüfung stellte sich ebenfalls heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag Nachdem er den haftbefreienden Betrag entrichtet hatte, wurde er aus der Maßnahme entlassen.

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, an der Magdeburger Chaussee, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 968 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 42 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 33 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid zugesandt. Gegen 9 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 89 km/h gemessen.

(koma)

 

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Salzlandkreis Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Franzstraße 35 06406 Bernburg Tel: +49 3471 379 402 Fax: +49 3471 379 210 mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de