Kriminalitäts- und Verkehrsunfallgeschehen 11.01.2022, Bernburg – 009/2022

Polizeirevier Salzlandkreis
Die Sammelmeldung erfolgt entsprechend des Servicegedankens für eine tägliche Berichterstattung zur örtlichen Kriminalitäts- und Verkehrslage. Weiterhin wird über polizeiliche Erfolge und Kontroll- bzw. Präventionsmaßnahmen durch die Polizei des Salzlandkreises berichtet.

 

Calbe (Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus)

Am Montagabend wurde ein Kellerbrand in der Schloßstraße gemeldet. Der Brand war durch den Kellerbesitzer um 21:32 Uhr bemerkt worden. Warum es zu dem Brand kam ist noch unklar, ein 37-jähriger Bewohner hatte den Rauch bemerkt und sofort nachgeschaut. Die ersten Löscharbeiten wurden durch ihn eingeleitet, hierbei zog er sich offenbar eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Beim Eintreffen der Polizei befand sich der Mann im Rettungswagen und wurde medizinisch betreut. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 20 Kameraden im Einsatz und überprüfte den Brandort. Nachdem die Kellerräume gelüftet waren, konnte eine weitere Brandgefahr ausgeschlossen werden. Weitere Personen wurden durch den Brand nicht gefährdet oder verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000.-€. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen und dauern an.

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

Zwischen dem 6. und dem 10. Januar verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu Neun Kellerabteilen eines Mehrfamilienhauses in der Otto-Kohle-Straße. Die Haustür war während der Tatzeit nur geschlossen und nicht verschlossen, die Türen zu den Kellergängen waren ebenfalls nicht gesondert gesichert. Die Täter gelangten demnach ohne weitere Gewalt zu den Kellerabteilen und öffneten diese anschließend gewaltsam. Was genau aus den einzelnen Kellerabteilen entwendet wurde ist noch unklar und muss durch die geschädigten Eigentümer nachgereicht werden. Eine Strafanzeige wurde gefertigt und eine Dokumentation des Tatorts durchgeführt.

K1370 Neu Königsaue – Frose (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagvormittag wurde ein 69-jähriger Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war der Mann aus Neu Königsaue kommend in Richtung Frose unterwegs. In einer Rechtskurve verlor er aus bisher unbekanntem Grund die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet nach links auf den unbefestigten Seitenstreifen. In der weiteren Folge geriet das Fahrzeug gegen einen Baum und rutschte anschließend die Böschung hinunter. Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatte er sich bereits eigenständig aus dem Fahrzeug befreit, wurde aber zur gesundheitlichen Prüfung ins Klinikum Aschersleben gebracht und dort stationär aufgenommen. Der Unfall wurde aufgenommen, die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 16:00 und 20:15 Uhr, an der Dessauer Straße, in Fahrtrichtung Köthen, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 1065 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 17 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid zugesandt. Gegen 7 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 72 km/h gemessen.

(koma)

 

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Salzlandkreis Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Franzstraße 35 06406 Bernburg Tel: +49 3471 379 402 Fax: +49 3471 379 210 mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de