Kriminalitäts- und Verkehrsunfallgeschehen 02.01.2022, Bernburg – 01/2022

Polizeirevier Salzlandkreis
Die Sammelmeldung erfolgt entsprechend des Servicegedankens für eine tägliche Berichterstattung zur örtlichen Kriminalitäts- und Verkehrslage. Weiterhin wird über polizeiliche Erfolge und Kontroll- bzw. Präventionsmaßnahmen durch die Polizei des Salzlandkreises berichtet.

Staßfurt (Sachbeschädigung durch Graffiti)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag besprühten bislang unbekannte Täter in der Bischofstraße insgesamt fünf Fahrzeuge, die Fassade eines Mehrfamilienhauses sowie einen Briefkasten mittels Graffiti. Bei den Fahrzeugen wurde hierfür helle Farbe, bei der Hausfassade sowie dem Briefkasten schwarze Farbe verwendet.

Hinweise zur Tat und den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Aschersleben (Diebstahl aus einem Firmengelände)

Am Freitagmorgen wurde durch einen Mitarbeiter einer Rohrleitungsfirma in der Güstener Straße der Einbruch in das Firmengelände festgestellt. Unbekannte Täter haben sich auf bislang unbekannte Art und Weise Zutritt zum Komplex verschafft und haben nach einer ersten Inaugenscheinnahme aus zwei Staplern insgesamt 150 Liter Diesel sowie drei Eimer Nägel samt Nagelpistole entwendet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Calbe (Kennzeichendiebstahl)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag entwendeten bislang unbekannte Täter die amtlichen Kennzeichentafeln BBG-JK 617. Der PKW befand sich zur Tatzeit in einer Tiefgarage in der August-Bebel-Straße.

Hinweise zur Tat und den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Seeland OT Frose (Kennzeichendiebstahl)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden die Kennzeichentafeln ASL-LK 101 von einem PKW entwendet, welcher in Frose vor dem dortigen Schützenhaus stand.

Hinweise zur Tat und den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Staßfurt (Zeugen verhindern nach Trunkenheitsfahrt schlimmeres)

Zwei Zeugen konnten am Freitagnachmittag wahrnehmen, dass der vor ihm fahrende PKW in Schlangenlinien fuhr und teilweise in den Gegenverkehr geriet. Sie stoppten daraufhin am Kreisverkehr in der Steinstraße den PKW. Beim Herantreten konnten sie feststellen, wie der Fahrzeugführer aus einer Wodka-Flasche trank und kontaktierten daraufhin die Polizei. Durch diese konnte beim 59-jährigen starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden, jedoch verweigerte der Fahrzeugführer einen Atemalkoholtest. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet. Der PKW wurde auf den dortigen Gehweg geschoben, um den Verkehr nicht zu behindern.

Schönebeck (Sachbeschädigungen durch Böller)

Am Silvesterabend kam es zu mehreren Sachbeschädigungshandlungen durch das Detonieren von Böllern. Hierbei wurden Am Solgraben, in der Alleestraße sowie in der Dr.-Tolberg-Straße jeweils ein Briefkasten beschädigt. Durch eine Gruppe Jugendlicher wurde in der Moskauer Straße eine Eingangstür zu einem Jugendclub beschädigt. Die Gruppe soll nach der Tat in Richtung Friedrichstraße geflüchtet sein.

Hinweise zur Tat und den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Staßfurt OT Neundorf (Sprengung eines Zigarettenautomats)

Da staunten die Gäste in der ehemaligen Gaststätte „Zum Neundorfer“ nicht schlecht. Eigentlich wollten diese in geselliger Runde in das neue Jahr hineinfeiern, als sie jedoch plötzlich einen lauten Knall wahrnahmen. Bei einer Nachschau vor der Gaststätte konnten sie feststellen, dass gerade eine größere Gruppe von Tätern den dort befindlichen Zigarettenautomaten mittels eines unbekannten Sprengkörpers aufsprengten. Als die Täter die Gäste erblickten, rannten sie davon, jedoch konnten zwei von ihnen gestellt werden. Hierbei handelte es sich um einen 14-jährigen sowie 18-jährigen, welche sich beide in einem alkoholisierten Zustand befanden. Einer der beiden hatte noch zwei Zigarettenschachteln aus dem Automaten bei sich. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen vor Ort wurden die beiden entlassen.

Hinweise zur Identität der weiteren Täter wurden aufgenommen, jedoch nimmt die Polizei des Salzlandkreises, auch telefonisch unter 03471-3790, weitere Hinweise gerne entgegen.

Schönebeck (Verkehrsstraftat)

Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am frühen Samstagmorgen in der Moskauer Straße ein PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte beim 43-jährigen Fahrzeugführer starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,12 Promille. Des Weiteren reagierte ein Drogentest positiv auf Kokain. Bei einer Durchsuchung der Person konnten zudem noch Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der Fahrzeugführer konnte weiterhin keine Fahrerlaubnis vorzeigen. Durch eine Abfrage wurde bekannt, dass er ein solche auch nicht besitzt. Eine Blutprobenentnahme wurde realisiert und der Fahrzeugführer nach Durchführung aller polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Aschersleben (Sachbeschädigung an einem PKW)

Durch eine Zeugin konnte am Neujahrsmorgen gegen 04:00 Uhr ein unbekannter Täter beobachtet werden, wie dieser in der Keplerstraße insgesamt drei Reifen eines dort abgeparkten PKWs zerstach. Der dunkel gekleidete Täter ist daraufhin in die Kopernikusstraße geflüchtet und mit einem weißen Caddy in unbekannte Richtung davongefahren. Der Täter wurde als schlank und ca. 1,80m groß beschrieben.

Hinweise zur Tat und dem Täter nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Bernburg (Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel)

Im Rahmen der Streifentätigkeit führten die Beamten am Samstagnachmittag im Turmweg eine Verkehrskontrolle bei einem PKW durch. Beim 34-jährigen Fahrzeugführer verlief ein durchgeführter Drogentest positiv auf Benzodiazepin. Hierbei handelt es sich vorrangig um verschreibungspflichtige Medikamente, welche unter anderem als Psychopharmaka benutzt werden. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt und dem Fahrzeugführer die Weiterfahrt untersagt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Staßfurt (Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel)

Im Rahmen der Streifentätigkeit führten die Beamten am Sonntagmorgen in der Lehrter Straße auf dem Gelände der dortigen Tankstelle eine Verkehrskontrolle durch. Beim 29-jährigen Fahrzeugführer konnten erste Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln wahrgenommen werden. Ein daraufhin durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Amphetamine. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt, ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Betroffene entlassen.

Salzlandkreis (Rückblick Silvesternacht)

Im Rückblick auf die Silvesternacht konnte die Polizei des Salzlandkreises ein dem Anlass entsprechendes Einsatzaufkommen verzeichnen. Die Beamten wurden in der Zeit von 18:00 – 06:00 Uhr insgesamt ca. 30mal gerufen. Im Großen und Ganzen kam es zu keinen schweren Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Als herausragendstes Ereignis kann die bereits in dieser Berichterstattung erwähnte Zigarettenautomatensprengung in Neundorf bezeichnet werden. Zudem kam es zu einer geringen Anzahl von Sachbeschädigungen durch Feuerwerkskörper sowie körperlichen Auseinandersetzungen, wobei jedoch niemand ernsthaft verletzt wurde.

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Salzlandkreis Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Franzstraße 35 06406 Bernburg Tel: +49 3471 379 402 Fax: +49 3471 379 210 mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de