Kriminalitäts- und Verkehrsunfallgeschehen 29.12.2021, Bernburg – 350/2021

Polizeirevier Salzlandkreis
Die Sammelmeldung erfolgt entsprechend des Servicegedankens für eine tägliche Berichterstattung zur örtlichen Kriminalitäts- und Verkehrslage. Weiterhin wird über polizeiliche Erfolge und Kontroll- bzw. Präventionsmaßnahmen durch die Polizei des Salzlandkreises berichtet.

 

Egeln (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Am Dienstagnachmittag beobachteten Zeugen den Diebstahl von Bargeld aus einem im Bereich Hunnengraben abgestellten Bus. Der Fahrer hatte sich aus dem Fahrzeug zur Pause begeben, als plötzlich drei Personen in den Bus stiegen. Er begab sich sofort zum Fahrzeug und die Personen flüchteten. Ein Zeuge folgte den Jugendlichen und konnte einen der Täter (18) stellen. Teile des Diebesgutes (Bargeld in Höhe von 140€) wurden zurückerlangt. Zwei namentlich ebenfalls bekannte Täter (16 und 26) sind weiterhin flüchtig. Ermittlungsverfahren wegen des Diebstahls aus Kraftfahrzeugen wurden gegen die drei eingeleitet.

Schönebeck (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Dienstagnachmittag, um 16:10 Uhr, kam es in der Dr.-Martin-Luther-Straße zu einem Unfall, als ein Radfahrer einen haltenden Geländewagen streifte. Das Fahrzeug hatte den etwa 25-30 Jahre alten Mann kurz zuvor überholt und bereits eine unsichere Fahrweise bemerkt. Als er dann verkehrsbedingt bremsen musste, konnte der Radfahrer offenbar nicht bremsen oder ausweichen du streifte das Fahrzeug. Es entstand Sachschaden, der Radfahrer kam zu Fall und blieb eigenen Einlassungen zufolge unverletzt. Noch bevor die Polizei zum Zwecke der Unfallaufnahme informiert werden konnte verschwand der Radfahrer laut schimpfend. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen und die Umgebung nach dem etwa 25-30Jährigen Radfahrer abgesucht. Er war etwa 170 cm groß, hatte dunkle kurze Haare, einen Dreitagebart und trug eine helle Jeans und eine grüne Jacke mit der Aufschrift „Yakuza“. Der Radfahrer oder Zeugen, welche Hinweis auf die Identität des Radfahrers geben können, sollten sich bitte bei der Polizei des Salzlandkreises melden. Sie erreichen uns wie immer auch telefonisch unter 03471-3790.

Calbe (Bedrohung / Störung des öffentlichen Friedens)

Am frühen Mittwochmorgen kam es in Calbe zu einer Bedrohungshandlung, als ein 29jähriger in der Bahnhofstraße Kontakt zu einem der Anwohner herstellen wollte. Die Polizei wurde informiert, auch hier äußerte der 29-Jährige lautstark seine Absichten, dem Anwohner Schaden zufügen zu wollen. Eine Gefährderansprache war nicht erfolgreich, woraufhin die Beamten einen Notarzt zur Einschätzung der Eigen- oder Fremdgefährdung des Mannes hinzuzogen. Anschließend wurde der Mann in Verhinderungsgewahrsam genommen und in Absprache mit dem Bereitschaftsrichter bis zum Mittag untergebracht. Eine abschließende Einschätzung wird noch erfolgen, die Motivation liegt offenbar in einer vergangenen oder andauernden Beziehung zur gleichen Frau.

L72, Staßfurt – Förderstedt (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochmorgen wurde ein 25jähriger Fahrzeugführer bei einem Unfall auf der Landstraße 72 verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war er alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Zaun gefahren. Während d er Unfallaufnahme war es sehr glatt im Bereich der Unfallstelle. Der 25-jährige klagte über Schmerzen im Schulterbereich und wurde mit dem Verdacht auf einen Bruch der Selbigen ins Klinikum Aschersleben gebracht. Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.

Aschersleben (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Mittwoch gewaltsam Zugang zu einer Garage im Bereich der Vorderbreite und entwendeten von dort eine blau/gelbe Simson S50 und einen Integralhelm. Am Moped befand sich das Versicherungskennzeichen 557 AAX.

Schönebeck (Kennzeichendiebstahl)

Am Mittwochmorgen wurde der Diebstahl der beiden amtlichen Kennzeichen SBK-JH 97 zur Anzeige gebracht. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt. Das Fahrzeug war während der Nacht in der Straße der Jugend unter einer defekten Laterne abgestellt. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

(koma)

 

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Salzlandkreis Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Franzstraße 35 06406 Bernburg Tel: +49 3471 379 402 Fax: +49 3471 379 210 mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de