Kriminalitäts- und Verkehrsunfallgeschehen 15.12.2021, Bernburg – 338/2021

Polizeirevier Salzlandkreis
Die Sammelmeldung erfolgt entsprechend des Servicegedankens für eine tägliche Berichterstattung zur örtlichen Kriminalitäts- und Verkehrslage. Weiterhin wird über polizeiliche Erfolge und Kontroll- bzw. Präventionsmaßnahmen durch die Polizei des Salzlandkreises berichtet.

 

Bernburg (Versuchter Trickbetrug)

Am Dienstagvormittag meldete sich telefonisch eine weibliche Person bei einer 84-jährigen Bernburgerin. Sie gab an, nach einem schweren Verkehrsunfall benötige man 38.000€ Kaution für ihre Tochter. Die Bernburgerin erklärte, dass sie im Besitz des Geldes ist und wollte die Summe von der Sparkasse abholen. Anschließend sollte sie sich dann erneut bei der Anruferin melden. Statt ihr Gespartes von der Sparkasse zu holen informierte sie nach Ende des Gespräches die Polizei. Eine Anzeige wegen des versuchten Betruges wurde aufgenommen. Zur Identität der Anruferin liegen keine Erkenntnisse vor.

Gleiches Vorgehen wurde am selben Tag ein weiteres Mal durch eine 57-jährige Bernburgerin zur Anzeige gebracht. In diesem Fall gab sich die Anruferin als Polizistin aus und forderte eine Geldsumme in Höhe von 41.000€, ebenfalls um eine Kaution zu zahlen. Auch dieses Gespräch wurde ohne Weiteres durch die Mitteilende beendet.

Die Polizei und die Verbraucherschutzzentralen empfehlen, solchen finanziellen Forderungen nicht zu entsprechen. Die Betrüger lassen sich fast täglich neue Varianten einfallen, um an Ihr Erspartes zu gelangen.

Daher der Hinweis: informieren Sie einen Vertrauten Ihrer Wahl über solche Telefonate und besprechen ein weiteres Vorgehen. Weiterführende Informationen zu aktuellen Betrugsmaschen erhalten Sie bei den Verbraucherschutzzentralen oder Ihrer Polizei.

Schönebeck (Verkehrsunfall mit Unfallflucht)

Am Dienstag kam es im Zeitraum zwischen 14:00 Uhr und 14:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei welchem sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort entfernte. Das beschädigte Fahrzeug der Marke Fiat war in einer Parklücke im Bereich der Elbstraße geparkt. Als der Besitzer des Fahrzeuges nach einem Termin zurückkam, stellte er rote Splitter im hinteren Bereich seines Fahrzeuges fest. Die Beschädigung lässt auf ein höheres Verursacherfahrzeug schließen. Durch die Polizei wurden Fotos gefertigt. Weitere Hinweise auf den Verursacher gibt es bislang nicht.

Hinweise zum Unfallhergang oder dem vermeintlichen Verursacher nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis unter der 03471-3790 entgegen.

Bernburg (Geschwindigkeitskontrollen)

Am Dienstag wurden in Bernburg Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. In der Dessauer Straße wurden 1401 Fahrzeuge gemessen. Dabei wurden 23 Verstöße festgestellt, davon 13 im Bußgeldbereich. Das schnellste Fahrzeug wurde bei erlaubten 50 km/h mit 101 km/h gemessen.

Aschersleben (Diebstahl aus Kellerräumen)

Im Zeitraum zwischen dem 14.12.2021, 14:00 Uhr und dem 15.12.2021, 07:00 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus in der Hecklinger Straße ein und öffneten dort gewaltsam die Tür eines Kellerabteils. Aus dem Keller wurde der Akku eines E-Damenrads der Marke PROPHETE sowie die zugehörige Ladestation entwendet. Hinweise auf vermeintliche Täter oder den Verbleib des Diebesgutes liegen bislang nicht vor. Der Tatort wurde fotografisch gesichert.

Sollten Sie Hinweise zu Tätern, Tathergang oder Verbleib des Diebesgutes geben können, wenden Sie sich bitte unter der 03471-3790 an das Polizeirevier Salzlandkreis.

Schönebeck (Diebstahl von Kennzeichen)

Im Zeitraum zwischen dem 14.12.2021, 11:00 Uhr und dem 15.12.2021, 10:00 Uhr wurde durch unbekannte Täter in der Berliner Straße die vordere Kennzeichentafel SLK-D690 von einem PKW Citroen entwendet. Eine missbräuchliche Verwendung wurde polizeilich bislang nicht bekannt.

(WoRo)

 

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Salzlandkreis Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Franzstraße 35 06406 Bernburg Tel: +49 3471 379 402 Fax: +49 3471 379 210 mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de