Kriminalitäts- und Verkehrsunfallgeschehen 08.11.2021, Bernburg – 304/2021 Polizeirevier Salzlandkreis

Die Sammelmeldung erfolgt entsprechend des Servicegedankens für eine tägliche Berichterstattung zur örtlichen Kriminalitäts- und Verkehrslage. Weiterhin wird über polizeiliche Erfolge und Kontroll- bzw. Präventionsmaßnahmen durch die Polizei des Salzlandkreises berichtet.

 

Bernburg (Ermittlungen nach Fahrzeugbrand)

Am frühen Montagmorgen wurde der Brand eines PKW in der Schäferstraße gemeldet. Gegen 00:33 Uhr, fing laut ersten Aussagen ein PKW an zu brennen, den Grund hierfür konnte der Zeuge nicht erkennen. Wenig später fing das davor geparkte Fahrzeug ebenfalls an zu brennen. Die informierten Kräfte der Feuerwehr konnten beide Fahrzeuge löschen. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Während der Löscharbeiten kam es zu einem Unfall zwischen Löschfahrzeug einem weiteren geparkten Fahrzeug. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen und dauern an.

L70, Unseburg – Wolmirsleben (Unfall mit Personenschaden)

AM Montagmorgen, um 06:26 Uhr, wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 70 zwei Personen zum Teil schwer verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen waren die drei beteiligten Fahrzeuge aus Richtung Unseburg kommend in Richtung Wolmirsleben unterwegs. Etwa 500 Meter vor Wolmirsleben stoppte das vorausfahrende Fahrzeug, um einen entgegenkommenden LKW als Linksabbieger passieren zu lassen. Das nachfolgende Fahrzeug stoppte ebenfalls. Als der LKW abgebogen war, beschleunigten die Wartenden ihre Fahrzeuge wieder. Ein von hinten kommenden Fahrzeug bemerkte die langsam anfahrenden PKW zu spät und fuhr auf. Die PKWs wurden aufeinander geschoben und beschädigt. Bilanz des Auffahrunfalls 3 leicht verletzte und eine schwer verletzte Person.

Schönebeck (Diebstahl von metallischen Wertstoffen)

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zugang zu einem Recyclingbetrieb in Schönebeck, am Burgwall. Die Unbekannten fuhren mit einem Fahrzeug, sehr wahrscheinlich einem Transporter, auf das Grundstück. Fahrzeugspuren konnten im aufgeweichten Erdreich sowie auf dem Beton festgestellt werden. An einer Werkhalle, mittig des Grundstücks, befinden sich mehrere Metallboxen. In diesen Boxen wird Altmetall gelagert. Nach Angaben des Geschädigten Unternehmens wurden 5 Boxen durch die Unbekannten leergeräumt. In den Boxen wurde altes Blei in kleineren Stücken gelagert. Das Altmetall wurde aufgeladen und der Tatort anschließend durch das Seitentor wieder verlassen.

Schadeleben (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am späten Sonntagabend wurden durch eine Polizeistreife zwei Mopedfahrer auf Höhe des Abenteuerspielplatzes festgestellt, bei denen die hintere Beleuchtung defekt war. Das Fahrzeug wurde gewendet und die Nachfahrt aufgenommen. Kurze Zeit später konnten die Beiden fußläufig auf einem Radweg in Richtung Seepromenade festgestellt werden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 19-jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiterhin waren an seinem Moped verschiedene Bauartveränderungen vorhanden. Diese Veränderungen wurden vor Ort fotographisch gesichert und das Moped zur Begutachtung sichergestellt. Das am Moped angebrachte Versicherungskennzeichen war aus dem Jahr 2006, somit war es nicht pflichtversichert. Das zweite Moped war ordnungsgemäß versichert. Die Fahrzeugführerin konnte eine Fahrerlaubnis vorlegen. Allerdings musste auch hier eine Bauartveränderung der Auspuffanlage festgestellt und dokumentiert werden.

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonntagabend, kontrollierte die Polizei eine 35-Jährige, die mit einem PKW in der Halleschen Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge des eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.

Güsten (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am späten Sonntagabend, kontrollierte die Polizei ein 25-Jähriger, der mit einem PKW in der Bahnhofstraße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Eigenen Einlassungen zufolge konsumiert er lediglich Asthma Spray. Im Zuge des eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.

(koma)

 

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Salzlandkreis Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Franzstraße 35 06406 Bernburg Tel: +49 3471 379 402 Fax: +49 3471 379 210 mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de