Polizeirevier Salzlandkreis – Pressemitteilung Nr.: 154/2020 Bernburg, den 24. Mai 2020

  • Post author:
  • Post category:Salzlandkreis

Nr. 154 / 24. Mai 20

Schönebeck   (Verkehrsunfall mit Polizeibeteiligung)

Am Freitag kam es, gegen 12:14 Uhr, im Bereich der Magdeburger Straße, auf Höhe einer Tankstelle, zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Polizeibeamte leicht verletzt wurden. Zum Unfallzeitpunkt wollte der 54-jährige Unfallverursacher das Gelände der Tankstelle mit seinem PKW verlassen und auf die Magdeburger Straße auffahren. Hierbei übersah er den auf der vorfahrtberechtigten Straße befindlichen Funkstreifenwagen und stieß mit diesem seitlich zusammen. Der Funkstreifenwagen war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein verständigtes Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Barby   (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Freitag kehrte der Nutzer, gegen 12:30 Uhr zu seinem, im Bereich Neue Straße, abgeparkten PKW zurück und musste an diesem Beschädigungen feststellen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist wahrscheinlich, dass ein derzeit unbekannter Verkehrsteilnehmer den PKW mittels unbekannten Fahrzeugs gestriffen hat und sich im Nachgang unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat. Der beschädigte PKW wurde am Freitag gegen 08:00 Uhr in der Parktasche abgestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallverursacher aufgenommen und bittet um mögliche tatrelevante Zeugenhinweise.

Nienburg   (Diebstahl amtlicher Kennzeichen)

Freitagmittag wollte der Eigentümer seinen, im Bereich Johannisstraße, abgeparkten PKW nutzen und stellte in diesem Zusammenhang fest, dass von dem Fahrzeug beide amtliche Kennzeichentafeln entwendet wurden. Der PKW wurde am Montag auf der frei zugänglichen Parkfläche abgestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Diebstahl aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

Tarthun   (Verkehrsstraftat)

Während der Streifentätigkeit konnten Polizeibeamte, am frühen Samstagmorgen, im Bereich Torstraße, einen PKW Audi im Gegenverkehr feststellen. Da sich an beiden Kennzeichen keine amtlichen Zulassungsplaketten befanden wurden das Fahrzeug und sein 35-jähriger Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen dieser wurde festgestellt, dass die am PKW angebrachten Kennzeichen nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben wurden und für den PKW kein Pflichtversicherungsschutz bestand. Damit nicht genug… Bei dem Fahrer erbrachte ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Vorwert von 2,65 Promille. Eine Sicherstellung des Führerscheins war entbehrlich, da der Beschuldigte nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Nach realisierter Blutprobenentnahme und Sicherung aller weiteren beweiserheblichen Gegebenheiten wurde der Beschuldigte aus der Maßnahme entlassen.

Nienburg   (Versuchter Diebstahl aus Transporter)

In den frühen Samstagmorgenstunden wurde der Nutzer eines, im Bereich Gottfried-Bandhauer-Straße, abgeparkten Transporters durch derzeit unbekannte Täter geweckt. Diese versuchten über eine geschaffene Öffnung im Bereich der Seitentür in das Fahrzeuginnere zu gelangen. Als sich der Nutzer des Fahrzeuges bemerkbar machte, flüchteten die Personen in einem PKW, in unbekannte Richtung. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet auch hier um mögliche Zeugenhinweise, da zur Täterschaft und zum vermeintlichen Fluchtfahrzeug keine näheren Angaben getätigt werden konnten.

Hecklingen   (Diebstahl aus Wohnung)

Während der Abwesenheit der Mieter verschaffte sich derzeit unbekannte Täterschaft, durch gewaltsames Aufbrechen der Eingangstür, Zutritt zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus, im Bereich Kurze Straße. Aus der Wohnung wurde neben Unterhaltungselektronik auch ein Bargeldbetrag in einem höheren vierstelligen Bereich entwendet. Im Rahmen des eingeleiteten Ermittlungsverfahrens erfolgte der Einsatz der Kriminaltechnik zur Spurensuche und –sicherung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann die Tatzeit von Freitag, dem 22.05.2020, 17:00 Uhr bis Samstagmorgen 08:00 Uhr eingegrenzt werden. Mögliche sachbezogene Zeugenhinweise nimmt die Polizei des Salzlandkreises entgegen.

Hecklingen   (Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden)

Am Samstag ereignete sich im verkehrsberuhigten Bereich der Hermann-Danz-Straße, gegen 09:30 Uhr, ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrradfahrer verletzt wurden. Zum derzeitigen Ermittlungsstand befuhr der 45-jährige Verursacher zum Unfallzeitpunkt die Hermann-Danz-Straße. Als dieser auf der Fahrbahn befindlichen Hindernissen auswich und seine Fahrt auf der linken Fahrbahnseite fortsetzte, kam es zum Zusammenstoß mit dem im Gegenverkehr befindlichen fahrradfahrenden 4-jährigen Kind. Beide Personen kamen zu Fall und zogen leichte sich Verletzungen am Kopf zu. Das Kind wurde durch Rettungskräfte in Begleitung des anwesenden Vaters ins Klinikum Aschersleben verbracht, konnte dort glücklicher Weise, nach ambulanter Kontrolle, kurze Zeit später wieder entlassen werden. Bei dem unfallverursachendem Fahrradfahrer konnte im Verlauf der Maßnahme Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 1,76 Promille. Auf Grund der erlittenen Kopfverletzung wurde dieser ins Klinikum Bernburg verbracht. Hier wurde auch, zum Zwecke der weiteren Beweisführung in dem eingeleiteten Ermittlungsverfahren, die angeordnete Blutprobenentnahme realisiert. Der Verursacher konnte im Nachgang das Klinikum nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Er wird sich in einem Strafverfahren wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässigen Körperverletzung verantworten müssen.

Bernburg   (Zeugenaufruf nach angezeigter Raubstraftat)

Am Samstag erschien ein 25-jähriger lettischer Staatsbürger im Polizeirevier Salzlandkreis und zeigte an, dass er sich gegen 11:00 Uhr im Bereich des Bahnhofsvorplatzes aufgehalten habe. Als er seine Geldbörse in der Hand hielt, verspürte der Geschädigte einen Schlag im Bereich der rechten Gesichtshälfte und verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Als er dieses wieder erlangte, fehlten seine Brieftasche mit einem unteren dreistelligen Geldbetrag, Personaldokumenten und das mitgeführte Mobiltelefon der Marke Apple. Der Geschädigte beschrieb die Täter als männliche Personen, ca. 1,80m groß und südländischer Phänotyp. Während der Tatzeit soll eine Person mit einer rotfarbenen Jacke bekleidet gewesen sein. Die Ermittlungen erbrachten keine weiteren Anhaltspunkte zu den beschriebenen Tätern. Die Polizei des Salzlandkreises sucht in diesem Zusammenhang mögliche Zeugen, die Hinweise zur Tat und den Tätern geben können.

Alsleben   (Verkehrsstraftat)

Während der Streifentätigkeit befuhren Polizeikräfte des Polizeireviers Salzlandkreis in den Samstagabendstunden die Landstraße 151, aus Richtung Alsleben, in Richtung Belleben. Im Gegenverkehr wurde ein langsam fahrender PKW mit eingeschalteter Warnblinkanlage festgestellt. Im Rahmen des Hilfegedankens wurde die Nachfahrt aufgenommen. Hier bemerkten die Beamten während des Wendemanövers, dass beide PKW-Insassen die Plätze tauschten. Bei der Kontrolle verhielten sich die Personen recht unkooperativ. Letztlich wurde der Grund für das Handeln recht schnell klar… Bei dem ursprünglichen 26-jährigen Fahrzeugführer konnte Atemalkohol wahrgenommen. Dieser verweigerte jedoch einen freiwilligen Atemalkoholtest. Auf Grund des Anfangsverdachtes einer Straftat wurde zur Erlangung weiterer beweiserheblicher Fakten eine Blutprobenentnahme angeordnet und realisiert. Beide Personen wurden im Nachgang aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

  

Im Auftrag

  1. Braun





Impressum:
Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Salzlandkreis
Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Franzstraße 35
06406 Bernburg
Tel: +49 3471 379 402
Fax: +49 3471 379 210
mail:  presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de