Polizeirevier Salzlandkreis – Pressemitteilung Nr.: 102/2020 Bernburg, den 6. April 2020

Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Calbe (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonntag kontrollierte die Polizei einen 32-jährigen, welcher mit seinem PKW in der Bernburger Straße unterwegs war. Aufgefallen war den Beamten der Mann, da er den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 48 Stunden untersagt.

Schönebeck (Kennzeichendiebstahl)

Am Sonntagabend wurde der Diebstahl des amtlichen Kennzeichenpaars SLK-N 910 festgestellt. Der genaue Tatzeitraum konnte nicht eingegrenzt werden. Das Fahrzeug wurde bereits vor einigen Wochen in der Richardstraße abgestellt. Beschädigungen wurden durch den Diebstahl augenscheinlich nicht verursacht. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt. Die erforderlichen Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

Bernburg (Dieseldiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende widerrechtlich Zugang zu einem Tagebau im Bereich der Bernburger Straße und entwendeten von den Baufahrzeugen etwa 900 Liter Dieseltreibstoff. Hinweise zu den Täter liegend derzeit nicht vor.

Bernburg (Brandermittlungen)

Am Montagmorgen, um 02:04 Uhr, wurde der Brand eines PKWs in der Wettiner Straße festgestellt. Die Feuerwehr wurde angefordert, da das Feuer mit dem Löscher des Funkstreifenwagens nicht abgelöscht werden konnte. Das Fahrzeug wurde infolge des Feuers schwer beschädigt. Hinweise auf eine vorsätzliche Inbrandsetzung wurden aufgefunden und gesichert, die Ermittlungen dauern an.

Schneidlingen (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

Im Rahmen einer Unfallaufnahme in Schneidlingen, wurde bekannt, dass sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte. Das Kennzeichen vom Verursacher war bekannt, woraufhin eine Überprüfung der Halteranschrift erfolgte. Das Fahrzeug als auch der vermeintliche Nutzer zum Unfallzeitpunkt wurden festgestellt. Im Rahmen der Befragung wurde starker Atemalkoholgeruch beim Nutzer festgestellt. Nachdem er den Unfall bereits eingeräumt hatte, wurde der Tatvorwurf der Trunkenheit im Straßenverkehr eröffnet. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,99 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Blutprobenentnahme zur Beweissicherung realisiert und der Führerschein sichergestellt.

Bernburg (Kontrolle nach Unfallflucht)

Am Sonntagabend wurde ein Unfall in der Franzstraße gemeldet, worauf die Beamten direkt aus der Wache ausrückten. Im Rahmen dieser schnellen Vorgehensweise konnte der vermeintliche Unfallverursacher noch beim Einparken festgestellt und kontrolliert werden. Bei dem 39-Jährigen wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,10 Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Blutprobenentnahme zur Beweissicherung realisiert und der Führerschein beschlagnahmt.

Achtung WILD!

In der letzten Nacht kam es zu 8 Unfällen mit Wildbeteiligung auf den Straßen im Salzlandkreis. Es ist davon auszugehen, dass auch die Tiere die Zeitumstellung nur langsam verarbeiten, daher Bitte Vorsicht!!

Im Auftrag

Kopitz

Impressum:
Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Salzlandkreis
Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Franzstraße 35
06406 Bernburg
Tel: +49 3471 379 402
Fax: +49 3471 379 210
mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de