Polizeirevier Salzlandkreis – Pressemitteilung Nr.: 090/2020 Bernburg, den 26. März 2020

Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis

Groß Börnecke (Diebstahl einer Rüttelplatte)

Unbekannte Täter haben in d er Nacht zu Donnerstag von einer Baustelle in der Friedrich-Stengel-Straße eine Rüttelplatte entwendet. Die Platte selbst war durch das Auflegen eines Baggerarms gegen die Wegnahme gesichert. Das Gewicht und der dadurch ausgeübte Druck reichten aber scheinbar nicht aus um den Diebstahl zu verhindern. Die mögliche Tatzeit konnte zwischen 16:00 und 07:00 Uhr eingegrenzt werden. Hinweise zur Tat, möglichen Tätern oder dem Verbleib der Rüttelplatte der Marke WEBER, nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

Güsten (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Mittwochabend, kontrollierte die Polizei eine 42-Jährige, welche mit einem PKW in der Querstraße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 48 Stunden untersagt.

Staßfurt (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Mittwochnachmittag wurde ein Mopedfahrer angehalten, welcher auf dem Gehweg des Löbnitzer Weges unterwegs war. Den Mitarbeiter des Ordnungsamtes Staßfurt, welche den Mopedfahrer bemerkt hatten, erklärte er, dass das Moped nicht zugelassen ist und er auch keine Fahrerlaubnis besitzt. Da die Zeugen auch eine deutliche Alkoholfahne wahrnahmen informierten sie die Polizei und kümmerten sich bis zu deren Eintreffen um den Mann. Das Fahrzeug war tatsächlich mit einem Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2017 versehen und daher nicht versichert. Der 40-jährige Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und der freiwillige Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,31 Promille. Die entsprechenden Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet und der Mann nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe aus der Maßnahme entlassen.

Förderstedt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Donnerstag, kontrollierte die Polizei eine 19-Jährige, welche mit einem PKW auf der Magdeburg-Leipziger-Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 48 Stunden untersagt.

Im Auftrag

Kopitz

Hinweis in eigener Sache

Trotz der derzeitigen COVID19de-Epidemie ist die Polizei in Sachsen-Anhalt bestrebt, ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Dazu gehört auch, dass sich die Bürgerinnen und Bürger – u.a. zum Zwecke der Anzeigenerstattung – weiter über die bekannten Wege an die Polizei wenden können.

Gleichwohl möchten wir darauf hinweisen, dass über das sogenannte E-Revier die Möglichkeit einer online-Anzeige gegeben ist. Das E-Revier erreichen Sie unter www.polizei.sachsen-anhalt.de. Neben einer Anzeigenerstattung können Sie hier auch Hinweise oder eine Beschwerde aufgeben.

Diese Form generiert die Möglichkeit der Minimierung sozialer Kontakte und damit auch der Verringerung eines Ansteckungsrisikos.

Impressum:
Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Salzlandkreis
Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Franzstraße 35
06406 Bernburg
Tel: +49 3471 379 402
Fax: +49 3471 379 210
mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de