Polizeimeldung 18.11.2020, Eisleben – PI 214/ 2020 Polizeirevier Mansfeld-​Südharz

Polizeimeldung Polizeirevier Mansfeld-​Südharz

Tragischer Verkehrsunfall

Mittwochnachmittag gegen 16.00 Uhr kam es auf der Kreisstraße 2398 zwischen Walbeck und Willerode zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 53jähriger Fahrer eines Leichtfahrzeuges musste aufgrund eines technischen Defekts am rechten Fahrbahnrand halten. Die Beifahrerin des Mannes stellte ordnungsgemäß das notwendige Warndreieck auf. Ein 65jähriger Autofahrer kam aus Richtung Walbeck und übersah sowohl das Warndreieck als auch das Fahrzeug und fuhr auf dieses Leichtfahrzeug auf. Der 53Jährige wurde durch den Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert und musste schwerstverletzt in eine Magdeburger Klinik geflogen werden. Die Beifahrerin des Mannes und der 65Jährige Autofahrer blieben indes unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenhöhe an den Fahrzeugen wird insgesamt auf etwa 15.000 € beziffert. Die Kreisstraße 2398 musste bis 20.00 Uhr voll gesperrt werden. Eine sehr umfangreiche Verkehrsunfallaufnahme erfolgte. Die Unfallursache ist noch Gegenstand der andauernder Ermittlungen. Fünf Feuerwehren aus umliegenden Ortschaften mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 25 Kameraden, ein Notarzteinsatzfahrzeug, ein Rettungswagen sowie ein Rettungshubschrauber waren zudem am Unfallort zum Bergen und Retten eingesetzt.

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

 

Polizeirevier Mansfeld-​Südharz

 

Friedensstraße 07

06295 Eisleben

 

Tel: (03475) 670-​204

Fax:(0345) 224 111 1610

Mail: za.prev-​msh@polizei.sachsen-​anhalt.de