BPOLI MD: Entschärfer der Bundespolizei am Hauptbahnhof im Einsatz

Am Donnerstag, den 30.06.2022 wurde im Rahmen der Streifentätigkeit durch die Bundespolizei gegen 10 Uhr zwei unbekannte Gepäckstücke auf den Sitzbänken in der Haupthalle des Magdeburger Hauptbahnhofes festgestellt. Nach intensiver Befragung der Reisenden im Umfeld und Lautsprecherdurchsagen, konnte kein Eigentümer festgestellt werden. Folglich wurde die Haupthalle, sowie der Service Point der Deutschen Bahn und alle Geschäfte in örtlicher Nähe geräumt, der Bereich abgesperrt und der Entschärfungsdienst der Bundespolizei aus Leipzig angefordert. Nach allen erforderlichen Maßnahmen der Spezialkräfte konnte der Trolley und die Tasche als gefahrenfrei eingestuft werden und wurden geöffnet. Aufgefunden wurden mehrere Bücher, Kräuter und weitere Lebensmittel. Abschließend aller polizeilichen Maßnahmen wurde die Absperrung wieder aufgehoben und es konnte wieder zur Normalität zu-rückgekehrt werden. Die zwei Gepäckstücke wurden an das Fundbüro der Deutschen Bahn übergeben. Über eine Videoauswertung konnte festgestellt werden, dass zwei junge Frauen mit dem Reisegepäck durch den Bahnhof liefen und diese an der Sitzgruppe hinterließen. Auswirkungen auf den Zugverkehr waren nicht zu verzeichnen. Da es immer wie-der zu derartig gelagerten Sachverhalten kommt, appelliert die Bundespolizei erneut an alle Fahrgäste, das eigene Reisegepäck ständig im Blick zu behalten, bei sich zu führen und ganz besonders darauf zu ach-ten. Neben einem möglichen Gepäckdiebstahl kann es sonst, wie im aktuellen Fall beschrieben, zu einem Polizeieinsatz und bei Ermittlung des Eigentümers zu einer finanziellen Regressnahme des Verursachers kommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de