Magdeburg : Kriminalitäts – und Verkehrslage

Polizeirevier Magdeburg

Belästigung einer jungen Frau

Am 05.03.2022, gegen 19:30 Uhr, kam es im Bereich der Pestalozzistraße zur Belästigung einer aus Magdeburg stammenden jungen Frau.

Die Frau hielt sich auf dem Parkplätz in der Nähe der Schrote auf, als sie von einer männlichen Person angesprochen und im Weiteren gegen einen Zaun gedrückt und festgehalten wurde. Die Frau konnte sich befreien und vom Ort flüchten. Eine Absuche der näheren Umgebung durch die Polizei führte nicht zur Feststellung der männlichen Person. Die Person wurde wie folgt beschrieben:

150 cm – 160 cm groß
schlanke Figur
dunkle Augen
3-Tagebart
dunkle gegelte Haare
bekleidet mit grauer Jogginghose, braun/ grau gesteppter Winterjacke und weißen Schuhen mit schwarzen Streifen
Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0391 / 546 – 3295 entgegen.

 

Straßenverkehrsgefährdung

Am 05.03.2022, gegen 22:10 Uhr, ereignete sich auf der Friedrich-Ebert-Straße ein Verkehrsunfall mit Flucht.

Ein 43-jähriger Magdeburger befuhr mit seinem PKW Volvo die Friedrich-Ebert-Straße und kollidierte hier mit dem PKW VW Polo einer 24-jährigen Magdeburgerin. Der 43-jährige entfernte sich mit seinem PKW vom Unfallort über die Georg-Heidler-Straße in Richtung der Jerichower Straße und verlor hier die Kontrolle über sein Fahrzeug, stieß gegen den Bordstein und kam aufgrund der Beschädigungen zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 43-jährige seinen PKW unter dem Einfluss alkoholischer Getränke geführt hatte. Ein Alkoholtest ergab ein Ergebnis von 2,41 Promille. Einen Führerschein besaß er ebenfalls nicht. Es wurden entsprechende Ermittlungsverfahren gegen den Fahrer eingeleitet.

 

Impressum:

 

Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Magdeburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

39104 Magdeburg

Hans-Grade-Straße 130

 

Tel: (0391) 546-3186

Fax: (0391) 546-3140

 

Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de