Magdeburg : Fund einer Indoorplantage

Polizeiinspektion Magdeburg

Salzlandkreis (Güsten) | In den frühen Morgenstunden des 26. Februar 2022 kam die Polizei nach einem Zeugenhinweis in einem Haus in Güsten zum Einsatz.

Dort stellten die Einsatzkräfte eine augenscheinlich professionell betriebene sogenannte Indoor-Plantage mit über 1.000 Cannabispflanzen und entsprechendem Equipment fest. Eine zunächst vom Tatort geflüchtete männliche Person konnte im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen im Nahbereich unter einer Plane versteckt gesichtet und zunächst vorläufig festgenommen werden. Bei der erfolgreichen Fahndung war der Einsatz eines Polizeihubschraubers der Bundespolizei maßgeblich, welcher den entscheidenden Hinweis durch den Einsatz einer Wärmebildkamera lieferte und die Einsatzkräfte am Boden gezielt zum Versteck des Tatverdächtigen führte. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 49-Jährigen, der bereits mit einem Haftbefehl gesucht wurde.

Die Cannabispflanzen wurden mit Hilfe von insgesamt 35 Kameradinnen und Kameraden der THW-Ortsgruppen Magdeburg und Staßfurt sichergestellt. Die Polizei leitete ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Der 49-Jährige wird am heutigen Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

 

Polizeiinspektion Magdeburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sternstraße 12
39104 Magdeburg
Tel. +49 391 546 1422
E-Mail: presse.pi-md@polizei.sachsen-anhalt.de