Magdeburg : Autofahrer stirbt nach Frontalzusammenstoß

23.02.2022, Magdeburg – 23/2022

Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst der PI Magdeburg
Landkreis Harz, B245 zwischen Groß Quenstedt und Schwanebeck

Am heutigen Vormittag gegen halb elf ereignete sich auf der B245 ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten, bei dem ein Autofahrer ums Leben kam.

Nach ersten Erkenntnissen kam es zum Frontalzusammenstoß zwischen zwei PKW. Ein 18-jähriger Fahrer aus Halberstadt befuhr mit seinem PKW Seat die B245 in Richtung Schwanebeck und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW VW eines 72-jährigen Fahrers aus dem Landkreis Börde.

Der Zusammenstoß war so stark, dass der 72-Jährige noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag. Die 79-jährige Beifahrerin wurde im Unfallfahrzeug einklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie kam schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der 18-Jährige, der sich allein im PKW Seat befand, wurde leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht.

Warum es zu dem schweren Zusammenstoß kam, ist derzeit noch unklar. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter beauftragt, der an der Unfallstelle zum Einsatz kam. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die B245 ist gegenwärtig zwischen Groß Quenstedt und Schwanebeck gesperrt. Die Sperrung bleibt bis zur Beendigung der noch laufenden Unfallaufnahme bestehen.

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst

 

39326 Hohenwarsleben

 

Tel: +49 39204 – 72-0 Fax: +49 39204 – 72-210

 

Mail: za.zvad.pi-md@polizei.sachsen-anhalt.de